Zurück

Aus dem Kunstunterricht im WPII-Bereich, Klasse 9 

von Johanna Jagow und Katharina Teutenberg

 

Im ersten Halbjahr der Klasse 9 lernten wir den „Raum“ in verschiedenen Perspektiven darzustel-len: Kavalier-, Militär-, Zentral-, Übereck- und Bedeutungsperspektive:

 

1. Aufgabe: Blick aus dem Fenster

Wir haben das Bild „Frau am Fenster“ von Caspar David Friedrich betrachtet, auf dem eine Frau (in Rückenansicht) vor einem Fenster steht. Wir sollten uns vorstellen, was diese Frau aus dem Fenster sehen könnte und das mit Bleistift zeichnen. Es war wichtig, dass wir Höhen-, Größen- und Helligkeitsunterschiede und Überschneidungen einbrachten.

        

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken       

 

 

2. Aufgabe:

Wir konnten uns zwischen zwei Aufgaben entscheiden:

1. Möglichkeit: Stellt ein Zimmer in Militärperspektive dar!

2. Möglichkeit: Gestaltet ein Plakat mit Schriftentwurf. Stellt mindestens fünf Zeichen dar, die in Kavalier- oder Militärperspektive gezeichnet sind.

 

 

3. Aufgabe:

Zeichnet ein futuristisches/ fantastisches Haus mit Tusche in Übereckperspektive.

 

 

Hier sieht man eine „Nachstellung“ des Gemäldes „Abendmahl“ von Leonardo da Vinci. Es ist in Zentralperspektive dargestellt und passte deshalb zu unserem Thema.

 

 

Eine Aufgabe aus unserer zweiten Klassenarbeit: Zeichne in Anlehnung an René Magrittes Bild „Die persönliche Werte“ ein Zimmer in Zentralperspektive und setze einen (oder mehrere) übergroße, „wichtige“ Gegenstände in das Bild hinein (Bedeutungsperspektive). Gestalte einige Teile des Bildes farbig (Wasserfarbe)!

Agnes Smyrek Johanna Jagow