„Mathematik ist die Musik der Vernunft.“ - James Joseph Sylvester, 1814-1897

Mathematik, als eine der ältesten Wissenschaften der Welt, prägt in vielfältiger Form und Erscheinung unser alltägliches Leben. Die Anwendung der Mathematik als Werkzeug und Hilfsmittel im Alltag erscheint offensichtlich. Bei genauerer Betrachtung begegnet uns die Mathematik in vielfältigen Situationen des Lebens, wie beispielsweise die Algorithmen der digitalen Welt oder auch moderne Flugzeugführung und Navigation. Demnach ist Mathematik allgegenwärtig und stellt eine entscheidende gesellschaftliche Schlüsselkompetenz dar.

Die Rolle der Mathematik als Anwendung, als Struktur sowie als kreatives und intellektuelles Handlungsfeld soll den Schülerinnen und Schülern im Unterricht anhand ausgewählter Kontexte vergegenwärtigt werden, um mathematische Grundbildung im Sinne von Mathematical Literacy zu entwickeln.

Neben der Entwicklung inhaltsbezogener Kompetenzen bilden die personale und soziale Kompetenz im Mathematikunterricht einen zentralen Schwerpunkt. Gemeinsam mit anderen mathematische Probleme lösen, sich mit mathematischen Fragestellungen auseinandersetzen sowie sich gemeinsam intellektuellen Herausforderungen zu stellen, sind nur einige Möglichkeiten diese Kompetenzen schülerorientiert zu entwickeln. Mit der schuleigenen Schwerpunktsetzung bzw. methodisch und didaktischen Ausrichtung wird Mathe zu einem interessanten Fach für alle.

Weitere Informationen zu dem Unterrichtsfach Mathematik sowie dem Wahlpflichtfach Mathematik/Informatik entnehmen Sie bitte dem schulinternen Curriculum.

Schulinternes Curriculum Mathematik (siehe Dokumente)

Wahlpflichtfach Mathematik/Informatik (siehe Dokumente)

Schulinternes Curriculum Mathematik
Wahlpflichtfach Mathematik/Informatik