Zurück

Tour gegen Vorurteile

16 Scholl-Schülerinnen auf Einladung Angela Freimuths (FDP) im Düsseldorfer Landtag. Chat und Cola im Internet-Cafe

von Pia Schuchmann, Klasse 9b

 

Jungs haben das „Auto-Gen". Heißt es. Lieben alles, was Räder hat, kennen sich aus mit Tech- nik, vor allem mit Computern. Jedoch nicht am Lüdenscheider Geschwister-Scholl-Gymnasium. Hier haben sich 16 Schülerinnen zusammen gefunden - mit besonderem Interesse für das Inter- net. Eine AG auf Zeit wurde gegründet, die jetzt, zum Abschluss des Projekts, zu Gast in Düs- seldorf war.

Angela Freimuth (FDP) hatte die jungen Internet-Expertinnen aus den Jahrgängen 6 bis 8 in die Landeshauptstadt eingeladen. 

Am Montag ging's los, direkt nach der Schule. Recht zügig kamen die Schülerinnen a Rhein an und trafen in dem modernen Landtags-Gebäude auf die Abgeordnete aus Lüdenscheid. Vieles gab es dort zu sehen. An einem Modell des Gebäudes erläuterte Angela Freimuth, wo ihre Kol- legen und sie selbst arbeiten, wie der Ablauf in dem Haus überhaupt aussieht. Nach diesem klei- nen Vortrag über den politischen „Arbeitsalltag" in Düsseldorf hatte der Besuch aus der Berg- stadt natürlich ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen. Nicht immer angenehme übrigens. So wollten die Schülerinnen und Schüler etwa wissen, warum der Landtag sich so teures Desi- gner-Mobiliar leistet und andererseits seine Schüler in - mehr oder weniger - antiquiertem Equipement büffeln lässt.

Nach dem aufschlussreichen Rundgang durch Plenar-und Fraktionssäle ging es weiter ins Inter- net-Cafe „Sk@ter Garden", das nur wenige Gehminuten vom Landtag entfernt liegt. „Zum Ab- schluss", hatte Angela Freimuth schon anfangs geheimnisvoll angedeutet, sollte es schließlich eine Überraschung für die jungen Gäste geben. Bei Cola und Kuchen wurde nun emsig gechat- tet, ausprobiert, eben alles genutzt, was das Internet so hergibt. Begeistert zeigten die Com- puter-Freaks ihre neuen Fähigkeiten, das Netz zu bändigen.

Irgendwann hieß es dann Abschied zu nehmen von der Großstadt am Rhein, in der die Scholl- Schüler einen wahrlich netten Nachmittag verbracht hatten. Der Dank galt Angela Freimuth, die den Computer-Fachfrauen aus Lüdenscheid diese Einblicke ermöglicht hatte.