Zurück

Karnevalsfeier der Klassen 5 und 6

von Marlene Stube

 

Endlich ist es wieder soweit. Die Karnevalszeit hat angefangen. Und natürlich wird auch im Ge- schwister-Scholl-Gymnasium kräftig Karneval gefeiert, erst nach der Schule – versteht sich.

So war die Turnhalle am 21. Februar voll von Gelächter und aufgeregtem Stimmengemurmel. 90 Mädchen und Jungen der Klassen 5 und 6 haben hier kräftig auf den Putz gehauen.

Die Verbindungslehrer Michael Haferberger und Ulrike Rohlmann, sowie die Schülervertreterinnen Eva Scheermann und Marlene Stube hatten für die „Kleinen“ eine Karnevalsparty organisiert.

Und dabei ging es ziemlich bunt zu. Die ganze Halle war mit Ballons und Luftschlangen dekoriert, die der Gymnastikkurs von Gaby Müller zusammenstellt hatte. Alle hatten sich riesige Mühe mit ihren Kostümen gemacht. Da tobten Monster und Astronauten, Zigeunerinnen und feine Damen.

Ganz besonders in Mode ist dieses Jahr aber anscheinend als Zauberer Harry Potter oder als Hexe Hermine zu gehen. Natürlich waren auch alle Lehrer verkleidet, was ziemlich ungewohnt war.

Die Organisatoren hatten sich ein buntes Programm ausgedacht. Zuerst gab es ein Spiel nach dem Vorbild von „1, 2 oder 3“. Fragen wie „Wie heißt das Zauberinternat auf das Harry Potter geht?“ konnten natürlich alle beantworten, aber nur wenige wussten, warum Schweine quieken.

Anschließend führte die Klasse 6b noch einen selbsteinstudierten Tanz auf. Dann hieß es: Auf zum Sturm aufs Kuchenbuffet, wo alle kräftig zulangten.

Als Höhepunkt gab es einen Kostümwettbewerb. Die Preise hatte „Fifth Avenue“ und „Weltbild plus“ gespendet. Natürlich ließ es sich keiner nehmen, einmal über den „Laufsteg“ zu gehen, auch wenn am Ende nur sieben Kostüme prämiert wurden. Die ersten beiden Plätze, eine schik- ke Cappy und das neue Harry Potter Buch, gingen an den 12jährigen Benedikt Kelbel (6c) und an den 11jährigen Björn Meyer (5b). Björn hat sich als feiner englischer Lord verkleidet. Benedikt war besonders kreativ und hat sein Kostüm selbst gemacht. Er steckte im Kostüm einer Weinflasche.