Zurück

Verabschiedung von Frau Ingrid Kämper am 26. Januar 2001

Frau Kämper studierte die Fächer Deutsch und Katholische Religion in Würzburg und Wien. Der erste Berufswind wehte ihr von 1972 bis 1978 am Bergstadt-Gymnasium Lüdenscheid um die Ohren, bevor sie zum 1. August 1978 an das Geschwister-Scholl-Gymnasium kam. 

Frau Kämper leitete seit Beginn ihrer Tätigkeit am Geschwister-Scholl-Gymnasium verschiedene Theatergruppen, die die Schulkultur der Schule wesentlich geprägt haben. Stellvertretend für viele Stücke seien hier „Pygmalion“ von G.B.Shaw, „Das lange Weihnachtsmahl“ von Th. Wilder und „Der Diener zweier Herren“ von Goldoni genannt.. 

Es war ihr ein besonderes Anliegen, bei den Schülerinnen und Schülern lebendige Begegnungen mit den Werten und Formen vergangener und gegenwärtiger Kulturen zu schaffen und das Gelernte in der Praxis zu vertiefen. Mit großer Motivation und hohem menschlichen Engagement  bemühte sie sich bei allen ihr übertragenen Aufgaben darum, neben der kognitiven Entwicklung insbesondere die moralische und soziale Verantwortung als zentrale Tugenden zu fördern. Eine Mutter formulierte es so: „Frau Kämper, Sie haben den Kindern Türen geöffnet, die sie nicht kannten und die sie nicht immer verstehen. Sie haben das Verlangen geweckt, die dahinter verborgenen Räume entdecken zu wollen. Dafür möchte ich Ihnen im Namen meiner Kinder danken.“

Es wird nicht möglich sein, die große Lücke zu schließen, die Frau Kämper hinterlässt. Für ihre geleistete Arbeit danken wir ihr und wünschen ihr für ihren Ruhestand Gesundheit und Zufriedenheit.