Zurück

Klassenfahrt der 6b ins Christ-Camp, Krefeld

von Lilian Moesch, 6b

 

Am Montag, d. 18.06.2001, warteten wir mit unserem Klassenlehrer Herrn Zwiefka und unserer Musiklehrerin Frau Heinz auf den Bus, der uns für fünf Tage ins Chris-Camp in Krefeld bringen sollte.

Als wir nach einer kurzen Fahrt auf dem Hof standen, waren wir ganz gespannt auf Alles. Zuerst gab es ein leckeres Mittagessen und mit Zimmerbelegung und Rumtoben war der erste Tag schon fast vorbei. Es gab sehr viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Es wurden Reiten, Bogenschießen, Cola-Casting, Töpfern und vieles mehr angeboten. Jeden Abend vor dem Abendessen wurde eine Andacht gehalten. Am besten waren die Andachten von Fritz Pawelzik, der uns schöne Geschichten aus Afrika erzählte.

Am Dienstag machten wir mit einem etwas verrückten Busfahrer einen Ausflug zum Krefelder Zoo und danach zu der schönen Burg Lynn.

Am nächsten Tag stand eine lustige Wanderung zum Hülser Berg auf dem Programm. Auf dem hohen Turm konnten wir alle unser Schwindelgefühl testen.

Der darauffolgende Tag stand uns zur freien Verfügung und die Jungen konnten endlich zu ihrem geliebten Edeka-Markt gehen.

Das gemeinsame Stockbrotbacken bis 12 Uhr nachts beschloss leider auch schon den letzten Abend.

Am liebsten wäre die ganze Klasse noch eine ganze Woche geblieben. Zu unser aller Erstauen verlief die Rückfahrt viel ruhiger als die Hinfahrt.