Zurück

Polizeibeamte informieren Staberger Schüler über Verkehrsgefahren

von Marlene Stube

 

"Von einer Sekunde auf die andere kann euer Leben vorbei sein." Das machten Lothar Philips (rechts im Bild) und Axel Struver (links) den rund 50 anwesenden Schülerinnen und Schüler klar. Zur Zeit informieren die beiden Polizisten die Staberger Schülerinnen und Schüler der Jahr- gangsstufe 12 über die Risiken des Autofahrens.

Jeder vierte schwere Unfall werde von der Risikogruppe der 18 - 24-jährigen verursacht. Dabei spielten vor allem eine überhöhte Geschwindigkeit und die Selbstüberschätzung des Fahrers eine wichtige Rolle.

Jährlich informieren die beiden Verkehrskenner etwa 4000 Fahranfänger im gesamten Kreisgebiet über die Unfallursachen und die schwerwiegenden Folgen.

Es folgt noch eine praktische Vorführung auf dem Schützenplatz.