Zurück

Shanty Chor der Marinekameradschaft Bielefeld begeisterte in der 

Scholl-Aula

Einfühlsame Lieder über die Sehnsucht des Seemanns nach weißer Weihnacht

 

WR "Wiehnacht an de Waterkant", in Hamburg, im Schnee, daran denkt ein Matrose, wenn er den heiligen Abend in der warmen Tropennacht von Sansibar verbringen muss. Die Sehnsüchte des Seemannes nach weißer Weihnacht und zu Hause spürten die Zuhörer in der vollbesetzten Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums am Samstagabend.

Unter musikalischer Leitung von Christoph Fischenbeck und Moderation von Hans-Günter Loko- wand begeisterte der große Shanty Chor der Marinekameradschaft Bielefeld mit dem Weih- nachtskonzert "Weihnachten von See". Wie die matrosen die Weihnachtszeit auf den Meeren, im Hafen und im Norden, weit weg von der Waterkant erleben, das verstanden die Sänger mit fröhlichen und besinnlichen Liedern bestens zu vermitteln. Man spürte, wie wichtig gerade am Heiligen Abend die Durchsagen von "Norddiek Radio" wurden. Und der Skipper auf hoher See ei- nen Kloß im Hals hatte, wenn die Ehefrau oder Freundin an ihn dachte und ihm über den Sender Weihnachtsgrüße in die Tropennacht von Sansibar oder sonst wo in der Welt übermittelte.

Zwischen den Liedbeiträgen brachte Wilfried Mühlhardt die Zuhörer mit besinnlichen Weih- nachtsgeschichten zum Nachdenken.

Der Förderverein des Gymnasiums hatte mit der Verpflichtung des Bielefelder Shanty Chores ei- nen ausgesprochenen Glücksgriff getan und das Publikum freute sich über schöne Lieder und eine überaus gelungene Aufführung.