Zurück

Lions-Club unterstützt Schulprojekt: Selbstbewusst gegen Frust und

Drogen

 

WR "Erwachsen werden - Stärkung des Selbstbewusstseins als ein wichtiger Aspekt der Dro- gen- und Gewaltprävention" heißt ein im Auftrag von Lions International entwickeltes Projekt, das seit Oktober in der Jahrgangsstufe 5 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums durchgeführt wird.

Ermöglicht wird die außerhalb des Fachunterrichts geleistete Projektarbeit dank der großzügigen Unterstützung des Lions-Club Lüdenscheid-Lennetal, der die Fortbildung von acht Lehrern fi- nanzierte. Dr. Frank Hoffmeister, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Lions-Clubs, und Schulleiterin Antje Malycha informierten gestern über die ersten Erfahrungen mit dem neuen Projekt.

"In der heutigen Gesellschaft, in der Jugendlichen oftmals der familiäre Halt fehlt, sie sich mit immer neuen Eindrücken auseinander setzen und immer wieder selbstständig sich ihren eigenen Weg suchen müssen, ist es umso wichtiger, auch in der Schule die Persönlichkeitsentfaltung und soziale Kompetenz der Schüler zu fördern", erklärte Projektleiterin Ina Rogge. Hierbei solle nicht nur auf schon vorhandene Probleme reagiert werden, sondern auch die Ursachen für Fehlverhalten beseitigt werden, um Flucht in den Alkoholismus und Drogen, Ausländerfeindlich- keit, Frust und fehlendem Selbstbewusstsein entgegen wirken zu können.

"Das Projekt ist Teil unseres Schulprogramms und soll in den nächsten Jahren ausgebaut wer- den", betonte Schulleiterin Antje Malycha und versicherte, dass schon jetzt, nur wenige Mona- te nach dem Start, in den fünften Klassen erste positive Erfahrungen zu erkennen seien.