Zurück

Frühschoppen am vergangenen Sonntag im Foyer der Scholl-Aula - Erlös

ist für die Erneuerung der Tonanlage bestimmt

„Figga's Jazz Docs” standen für einen guten Zweck auf der Bühne

 

WR  Am Sonntag ließen sich die Besucher des ersten Jazz-Frühschoppens im Foyer der Scholl- Aula verwöhnen. „Figga's Jazz Docs” hielten die Besucher mit Songs wie „Sweet Georgia Brown” oder „All of me” bei Laune und bereits nach einigen Lieder konnte man bei vielen Besuchern we- nigstens ein Fußwippen erkennen. „Figga” Ulm (Klarinette), Tommes Linden (Gitarre), Bobbi Bob- benkamp (Bass), Arndt Hawlina (Piano) und Franco Rizzo (Drums) boten ihren Zuhörern ihr gan- zes Können, denn schließlich galt die Veranstaltung einem guten Zweck. Das eingenommene Geld wird in die Renovierungsarbeiten der Aula investiert. Nachdem die Beleuchtung erneuert wurde, sollen nun an der Tontechnik Verbesserungen vorgenommen werden. 

„Figga” Ulm fühlt sich mit den Staberger Gymnasien sehr verbunden: „Ich selbst habe am Zeppelin-Gymnasium Abitur gemacht und meine Tochter vor einigen Jahren am Scholl”. Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein der Schule mit einem reichhaltigem Buffet, das sich die Besucher schmecken ließen.