Zurück

Siegerehrung im Känguru-Wettbewerb 2002

Die Teilnahme am „Känguru der Mathematik“ – einem multiple-choice-Wettbewerb für die Klas- sen 5 bis 13, der in ganz Europa am selben Tag und mit den gleichen Aufgaben stattfindet – haben sich in diesem Jahr 107 (!) Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 – 8 nicht nehmen lassen und beachtliche Erfolge erzielt !

Insgesamt sind 155 000 Teilnehmer in Deutschland an den Start gegangen. Die Antworten wur- den zentral an der Humboldt Universität in Berlin ausgewertet. Alle Teilnehmerinnen und Teil- nehmer erhalten Urkunden, eine Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen sowie ein Schiebe- spiel als Erinnerungspreis.

8 Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums können besonders stolz sein, denn sie gehören zu den Preisträgern, die in ihrer Klassenstufe eine vorher festgesetzte Punkt- zahl überschritten haben.

Preisträger Klassenstufe 5/6

 

Jonathan Schmitz

Klasse 6c

115 Punkte

1.Preis

Henning Schuler

Klasse 6c

109,75 Punkte

2.Preis

Lukas Altenheiner

Klasse 6b

102,50 Punkte

3.Preis

Melanie Laudien

Klasse 6b

98,50 Punkte

3.Preis

Jacqueline Lohoff

Klasse 6b

96,25 Punkte

3.Preis

Preisträger Klassenstufe 7/8

 

David Di Diomede

Klasse 7c

92,50 Punkte

3.Preis

Fabian Hardenbicker

Klasse 7c

92,50 Punkte

3.Preis

Philip Stuckenholz

Klasse 7c

92,50 Punkte

3.Preis

Zusätzlich erhält Lukas Altenheiner aus der Klasse 6b ein T-Shirt als Sonderpreis für denjenigen Schüler, der den weitesten „Känguru-Sprung“ am Geschwister-Scholl-Gymnasium vollbracht hat. Weitester Känguru-Sprung bedeutet: größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten.

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz !

Im nächsten Jahr sind wir am 20. März 2003 wieder dabei !

Unser besonderer Dank gilt Frau Rische, die die gesamte Organisation für den „Känguru-Tag“ am GSG durchgeführt hat !