Zurück

Erläuterungen zu den Wahlen für die Jahrgangsstufen 12 und 13

2003/2004 - Abitur 2005

 

Gemeinsames Informationsblatt des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und des Zeppelin-Gymna- siums

 

1. Pflichtfächer

Für die Jahrgangsstufe 12 können nur solche Fächer gewählt werden, die bereits in der Jahrgangsstufe 11 durchgängig belegt wurden (Ausnahme: Lit und Mup).

Folgende Pflichtfächer müssen belegt werden (als GK oder als LK):

1. Aufgabenfeld I (sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld)

  • Deutsch

  • eine aus der Sek. I fortgeführte Fremdsprache oder die in 11.1 neu einsetzende Fremdsprache

  • ein künstlerisches Fach (Ku oder Mu oder Lit oder Mup)

2. Aufgabenfeld II (gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld):

  • eine Gesellschaftswissenschaft

  • ggf. Zusatzkurs(e) in Jgst. 13 in Geschichte und/oder Sozialwissenschaften

3. Aufgabenfeld III (naturwissenschaftliches Aufgabenfeld):

  • Mathematik

  • Physik oder Chemie oder Biologie

4. Religion

  • evangelisch oder römisch-katholisch

Wer sich vom Religionsunterricht abmeldet, muss Philosophie wählen. Falls schon im Rahmen der Pflichtbelegung im Aufgabenfeld II Philosophie gewählt wurde, muss ein weiteres Fach aus dem Aufgabenfeld II gewählt werden.

5. Sport

Laut Richtlinien Sport ist eine Bestätigung bzw. Neuwahl der Kursprofile nötig. Tragen Sie auf dem Wahlformular die Ziffer einschließlich Ersatzwahl (1.Wahl/2.Wahl) des von Ihnen gewünschten Kursprofils ein. Wer ein amtsärztliches Attest für die Befreiung vom Sportunterricht vorlegt, muss ei n Ersatzfach wählen. In diesem Falle ist der Sport-GK mit Att zu markieren. 

 

2. Wahl der Leistungskurse

1.   Der 1. LK (1. Abiturfach) muss eine aus der Sek. I fortgeführte Fremdsprache oder Mathematik oder eine Naturwissenschaft (Physik oder Chemie oder Biologie) oder Deutsch sein.

       Bitte beachten: Wenn Deutsch als erster LK gewählt wird, muss unter den übrigen drei Abiturfächern Mathematik oder eine Fremdsprache sein.

2.   Der 2. LK (2. Abiturfach) kann aus folgendem Fächerangebot gewählt werden:

       Deutsch, Englisch, Französisch ab 7/9, Geschichte, Erdkunde, Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie.

3.   Die LK müssen ab 12.1 ununterbrochen bis zum Abitur belegt werden und sind automatisch
1. und 2. Abiturfach, die schriftlich und bei Abweichung in der schriftlichen Abiturprüfung mündlich geprüft werden.

 

3. Wahl der Grundkurse

1.    Denken Sie an die Belegung von Pflichtfächern bis einschließlich 13.2.

2.    Das Fach Italienisch kann nicht Abiturfach sein.

3..   Denken Sie an die Pflichtbelegungen im gesellschaftlichen Bereich. 

4     Als GK wählbar sind alle auf dem Wahlformular aufgeführten Fächer.

 

4. Abiturbedingungen

Bei der Wahl der LK und GK sollten Sie unbedingt folgende Abiturbedingungen im Auge haben:

1.   Die 4 Abiturfächer müssen die drei Aufgabenfelder abdecken.
Das 1. Aufgabenfeld kann nicht durch Kunst oder Musik allein abgedeckt werden.
Religion kann das gesellschaftliche Aufgabenfeld im Abitur vertreten. Dies entbindet aber nicht von der Pflichtbelegung im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld bis einschließlich 13.2.

2.   Eines der Fächer Deutsch, Mathematik, aus der Sek.I fortgeführte Fremdsprache muss Abiturfach sein.

3.   Neben den beiden LK bestimmen Sie zu Beginn von 13.1 zwei GK zu Ihrem 3. und 4. Abiturfach. Das 3. Abiturfach wird schriftlich und bei Abweichung in der schriftlichen Abiturprüfung mündlich geprüft, das 4. Abiturfach wird nur mündlich geprüft. Diese beiden Fächer (3. und 4. Abiturfach) müssen seit 11.1 belegt und spätestens ab 12.1 schriftlich sein.

4.   Sport kann nicht Abiturfach sein.

 

5. Schriftlichkeit der Fächer ab 12.1

1.   Verpflichtend sind in den Halbjahren 12.1, 12.2 und 13.1 Klausuren in Deutsch, Mathematik, der Fremdsprache, den vier Abiturfächern, den neu
einsetzenden Fremdsprachen und dem zusätzlichen Pflichtfach (Fremdsprache oder Naturwissenschaft/Informatik).
Religion kann das gesellschaftliche Aufgabenfeld im Abitur vertreten. Dies entbindet aber nicht von der Pflichtbelegung im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld bis einschließlich 13.2.

2.   Wer sich in 12 noch nicht sicher ist, welche Fächer er als 3. bzw. 4. Abiturfach wählt, sollte in allen in Frage kommenden Fächern Klausuren schreiben. 

3.   In 13.2 werden Klausuren nur noch in den vier Abiturfächern und in der in 11 neu einsetzenden Fremdsprache geschrieben.

 

6. Facharbeit

1.   Jeder Schüler schreibt in einem seiner schriftlichen Fächer anstelle der ersten Klausur in 12.2 eine Facharbeit.

2.   Nähere Informationen zur Facharbeit erfolgen in einer Jahrgangsstufenversammlung zu Beginn von 12.1