Zurück

Theater-AG des Scholl-Gymnasiums lieferte am Dienstag eine tolle 

Leistung ab 

Tosender Applaus für einen heiteren Theaterabend mit Pünktchen und Anton

 

WR Die Theater-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums hatte ganze Arbeit geleistet: Die Auf- führung des Erich Kästner-Stücks "Pünktchen und Anton" am Dienstagabend in der Schulaula war ein voller Erfolg.

Die Geschichte vom reichen Mädchen und dem armen Jungen - ohnehin ein zeitloser Klassiker - war von den 17 Darstellern perfekt einstudiert worden. Herausragend in den Rollen von Pünkt- chen und Anton waren die beiden Hauptdarsteller Alina Bartels und Christoph Henrichs. Die 160 Gäste brachen oft in tosenden Applaus aus - zu lustig waren die Einlagen der 17 Schüler aus den sechsten bis neunten Klassen. Auch wenn es eigentlich tragisch war - der arme Anton machte immer das Beste aus seiner Situation und hatte immer ein Lächeln für Pünktchen und ihre Familie parat. Urkomisch fand das Publikum die Szenen, in denen der Liebhaber des Kinder- mädchens seine Liebste betrunken machte und später vom Dienstmädchen der reichen Eltern Pünktchens niedergeschlagen wurde. Ein Augenschmaus war ebenso die originelle Kostümierung der Schüler.

Lehrerin Ina Rogge hatte etwa ein halbes Jahr jeden Donnerstag mit der bunten Truppe geprobt und nach den passenden Requisiten Ausschau gehalten.

Natürlich wurde ihr Fleiß am Ende der Vorführung von ihren Schülern bedacht: Jeder Darsteller schenkte ihr eine Rose für ihre Einsatzbereitschaft.

Selbstverständlich durfte ein Dankeschön an die Mitarbeiter hinter den Kulissen auch nicht feh- len: Alle Helfer erhielten ein kleines Präsent für ihre Arbeit.

Ina Rogge selbst zeigte sich sehr zufrieden mit ihren Akteuren: "Auch wenn ich manchmal schimpfen musste - ihr habt alle tolle Arbeit geleistet!" schmunzelte sie. Die Zuschauer konnten ihr nur zustimmen und bedankten sich nochmals mit tosendem Applaus für die tollen Leistungen aller Mitwirkenden. 

Die Darsteller der ersten Aufführung:

Sophia Kortmann (Finger), Alina Bartels (Pünktchen), Christoph Henrichs (Anton), Raajine Raja- manoharan (Antons Mutter), Halina Bause (Kindermädchen Fräulein Andacht), Sarah Wimmer (Frau Pogge), Murat Circi (Direktor Pogge), Fabienne Ganghoff (Dienstmädchen), Benedikt Hen- richs (Robert), Jacqueline Lohoff (Spitzel), Peter Bause (Polizist), Christian Gößlinghoff (Poli- zist), Melanie Blöink (Serviererin)