Zurück

Unser Ausflug ins Wildgehege Vosswinkel

von Sebastian Schriml, 5b

 

Am 6.11. 2001 haben alle 5. Klassen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums einen Ausflug in das Wildgehege Vosswinkel bei Arnsberg gemacht.

Dort angekommen hat uns ein Waldlehrer namens Andreas das Gehege gezeigt. Am Eingang wa- ren putzige Eichhörnchen, die in ihrem Käfig ganz schnell hin und her gesprungen sind. Dann ha- ben wir Waschbären und Füchse gesehen. Die Füchse leben normalerweise zusammen mit den Dachsen in einem Käfig, waren aber zur Zeit unseres Besuches von diesen getrennt.  

Die größte Attraktion jedoch waren eindeutig die Wildschweine. Jene haben ein riesengroßes Gehege für sich. Am Anfang zweifelten wir Schüler, ob wir überhaupt irgendwelche sehen wür- den. Doch als wir schon auf dem Weg aus dem Gehege hinaus waren, da sahen wir im Gebüsch, nur durch einen Baumstamm von uns getrennt, zwei richtige Keiler! Andreas erklärte uns, dass diese Tiere „Überläufer“ seien und dass man ihnen einen Fluchtweg lassen müsste, weil sie sonst unruhig werden. 

Am Anfang lagen die zwei ganz ruhig da und schauten uns an. Dann standen sie auf und  liefen ein bisschen herum. Die Kinder machten Fotos, bis Andreas sagte, dass wir jetzt weitergehen müssten, weil die Schweine unruhig wurden. Wir durften auch noch ein paar Tiere selbst su- chen und den anderen zeigen. Norman fand zum Beispiel einen großen Frosch, welcher, als er aus seinem Gefängnis befreit wurde, sofort verschwand. Wir sahen noch Hirsche auf einer Wei- de, und ein paar Geweihe von Damhirschen. 

Zum Schluss durften alle Schüler noch auf den Spielplatz  in Vosswinkel gehen und sich austo- ben. Danach fuhren die Klassen wieder nach Hause.