Zurück

Badminton-Kreismeisterschaften in Lüdenscheid

Staberger Badminton-Team Kreismeister

(wol) Erstmalig gemeinsame Mannschaft im Badminton am Start. Die A-Jugend-Mannschaft (WK I) gewinnt souverän das Finale. Das B-Jugend-Team zweimal unglücklich 3:4 unterlegen. Die C- Jugend (WK III) wieder kampflos Kreismeister. 

Zu den diesjährigen Kreismeisterschaften im Badminton trafen sich am 16.12.02 in der Turnhalle des Zeppelin-Gymnasiums die Teams der Albert-Einstein-Gesamtschule Werdohl, der Geschwi- ster-Scholl-Realschule Plettenberg, der Realschule Letmathe, der Realschule Meinerzhagen, des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Lüdenscheid und einer erstmalig startenden Staberger A-Ju- gend-Mannschaft.

Wettkampfklasse I (A-Jugend)

In der Wettkampfklasse I, der A-Jugend, traf das Team der beiden Staberger Gymnasien auf die  Albert-Einstein-Gesamtschule Werdohl. In der Besetzung Bastian Hartwigsen, Jörn Wage- ner, Thomas Danielzik, Linda Weinhold, Isabel Gade und Angela Wagner wurde diese Begegnung souverän mit 6:1 gewonnen!

Das Jungendoppel Hartwigsen/Wagener gewann in der Auftaktbegegnung in einem hochklassi- gen Spiel mit 15:8, 15:8. Dem Mädchendoppel Gade/Wagner gelang nach einem verbissen ge- führten Kampf mit 9:11, 11:9, 11:10 der zweite Spielpunkt. Linda Weinhold, Bezirksligaspielerin des BC Herscheid,  verhängte in ihrem 1. Mädcheneinzel „die Höchststrafe“: 11:0, 11:0 lautete das Ergebnis. Ebenso das Mixed Danielzik/Weinhold wurde mit 11:0, 11:1 eine sichere Beute der Staberger. Während Bastian Hartwigsen, Landesligaspieler des BSC Lüdenscheid, in seinem Ein- zel mit 15:8, 15:7 gegen Hopmann wenig Mühe hatte, musste Jörn Wagener, Bezirksklassen- spieler vom BC Herscheid, im ersten Satz beim 17:14 doch mehr an seine Reserven. Den zwei- ten Durchgang gewann er allerdings mit 15:5 dann recht mühelos. Den einzigen Punkt für die Gegner musste Angela Wagner im zweiten Mädcheneinzel  beim 8:11, 3:11 gegen Melanie Bern- hardt abgeben.

Endergebnis

Staberg : Albert-Einstein-Gesamtschule Werdohl   6 : 1, 12 : 3 Sätze, 178 : 103 Punkte

Wettkampfklasse II (B-Jugend)

In der WK II, der B-Jugend, traf das GSG in der 1. Runde auf die Mannschaft der Realschule Letmathe. 

Das Team des GSG bestehend aus Nico Moos, Sören Meyer, Alexander Moesch , Thorwald Hoff- mann, Maren Riegel, Steffi Glörfeld und Dorothee Ohle konnte leider den Vorjahreserfolg nicht wiederholen und unterlag unglücklich mit 3:4 Spielen. Spielentscheidend war, dass Topspieler Nico Moos nicht seinen besten Tag erwischte und in seinem 1. Einzel Patrick Michel vom TUS Nachrodt mit 11 und 8 unterlag und er auch das Mixed mit Maren Riegel beim 11:13, 8:11 nicht gewinnen konnte. Ebenso das Jungendoppel Meyer/Moesch verlor mit 2:15, 11:15. Siegreich blieben dagegen Glörfeld/Ohle im Mädchendoppel (11:6, 7:11, 11:0), Maren Riegel im 1. Mäd- cheneinzel (11:0, 11:3) und Sören Meyer im 2. Jungeneinzel (15:6, 15:12).

Endergebnis

GSG Lüdenscheid : RS Letmathe  3 : 4, 6 : 9 Sätze, 137 : 144 Punkte

In der anderen Begegnung der 1. Runde zwischen den Realschulen aus Plettenberg und Mei- nerzhagen, setzte sich die Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg mit 5:2 durch.

Im Spiel um Platz 3 unterlag das GSG Lüdenscheid der Realschule Meinerzhagen ebenfalls mit 3:4 Spielen. Siegreich waren hier wiederum Glörfeld/Ohle im MD, Steffi Glörfeld im 2. ME und Nico Moos im 1. JE. Das entscheidende Mixed ging mit 13:11, 11: 3 an die Meinerzhagener.

Das Endspiel gewann die RS Plettenberg mit 5:2 gegen die RS Letmathe.