Zurück 

Oh wie schön ist Panama

 

Wer von uns hat nicht schon einmal von Panama geträumt? Von dem Land, in dem die Bananen besser wachsen und alles viel schöner ist als zu Hause?

In Janosch' berühmten Kinderbuch ' Oh wie schön ist Panama' machen sich der Kleine Tiger (Lisa Brachthäuser) und der Bär (Luisa Wacker) gemeinsam mit der Tigerente (Alessa Kupilas) und dem Frosch (Svenja Mewes) auf den Weg nach Panama, nachdem sie durch eine Flaschenpost auf das vielversprechende Land aufmerksam gemacht wurden. 

Und wie das bei kleinen Tieren so ist, glauben sie alles, was ihnen gesagt wird. So ist es kein Wunder, dass sie am Ende der Reise im Kreis gelaufen sind und wieder zu Hause ankommen.  

Unterwegs begegnen sie der Maus (Laura Becher), dem Fuchs (Deborah Trester), dem Schwein (Orshina Unal), der Kuh (Marina Gnatowski), dem Hasen (Pia Weiß), dem Igel (Clara Nonnenkamp) und dem Vogel (Jeannine Leitgeb) und erleben deren Hilfsbereitschaft. 

Doch mit all den neuen Freunden sieht ihr altes Zuhause viel größer und schöner aus als je zuvor.So haben der Kleine Tiger und der Bär letztendlich ihr Panama entdeckt, das Land, in dem alles viel schöner ist, und die Kinder des Geschwister-Scholl-Gymnasiums sind einmal mehr in die Welt der Freundschaft und der Hilfsbereitschaft entführt worden.

Möglich gemacht wurde dies durch die von Carolin Wershoven und Lena Günther, beide Klasse 10,  geleitete Theater-AG, die das Stück am letzten Donnerstag vor den Klassen 5 und 6 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in der Aula aufführten. Durch die Geschichte führte Ann-Kathrin Poweleit als Erzählerin. 

Liebevoll gearbeitete Kostüme und Masken (Veronika Leitgeb) trugen mit dazu bei, dass das Stück nicht nur begeisternden Applaus erhielt, sondern auch noch einmal am Freitag, den 25. Juli, um 18.00 Uhr in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aufgeführt werden werden soll. Der Eintritt ist frei.