Zurück

Schachturnier der Schach-AG am 17.3.2003

Unter der Leitung des neuen Leiters der Schach-AG am GSG, Herrn Jansen, fand am 17. März ein Schachturnier für alle Schülerinnen und Schüler der 5.-8. Klassen in der 7. und 8. Stunde statt. Es gab einen Pokal für den Sieger sowie Urkunden für alle weiteren Platzierten zu gewin- nen! Jakob Semmler besorgte in engagierter Eigenregie die Preise! 

Für die Bereitsstellung von Schachuhren sei an dieser Stelle Karl-Heinz Bornemann von den Kö- nigsspringern Lüdenscheid herzlicher Dank ausgesprochen.  

Es fanden sich 11 Recken ein, die in zwei Gruppen in Partien mit je 10 Minuten Bedenkzeit und dem Modus "Jeder gegen Jeden" in den Gruppe die Sieger ausspielten.

In Gruppe A setzte sich Jakob Semmler mit 5 Punkten deutlich durch. Zweiter wurde Philipp Ganghoff vor Felix Reichardt und Anna Rommeiß. Den fünften Platz in der Gruppe erkämpfte sich Patrick Schiermoch vor Adam Wieczorek.  

In der B-Gruppe überraschte Robert Hoefeld durch einen Sieg gegen die favorisierte Fabienne Ganghoff und konnte mit 4 Punkten die Gruppe unangefochten gewinnen. Fabienne wurde zwei- te und verwies Michael Göttert auf den 3. Platz. Roman Pallach belegte schließlich vor Lars Hübner den vierten Platz.  

Um die Platzierungen zu ermitteln spielten die jeweils Gleichplatzierten nun gegeneinander, wo- bei die Farben gelost wurden. Dabei blieb Adam Wieczorek leider kein Gegner, er wurde in der Endabrechnung 11.

Das Spiel um Platz 9 konnte Patrick Schiermoch gegen Lars Hübner für sich entscheiden.

Adam Pallach und Anna Rommeiß trennten sich remis, so dass sie gemeinsam den 7. Platz be- legten

In einer überaus spannenden Partie schaffte Michael Göttert schließlich einen Sieg gegen Felix Reichard und wurde 5. 

Im Geschwisterduell zwischen Fabienne und Phillip Ganghoff behauptete sich Fabienne und wurde Dritte.

Im Finale trafen Also Robert Hoefeld und Jakob Semmler aufeinander. Dieses Spiel konnte Jakob klar für sich entscheiden und das Turnier gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!! Er durfte den Po- kal wieder mit nach Hause nehmen. Herr Jansen übergab den Platzierten in bei der Siegerehrung ihre Urkunden.

Das Turnier hat allen Spaß gemacht und es wird sicher in den nächsten Jahren ein fester Be- standteil im Programm der Schach-AG. Geplant ist auch in der nahen Zukunft, sich mit den Schülern vom Bergstadt-Gymnasium zu treffen. Herr Jansen hat diesbezüglich bereits Kontakt mit Herrn Taylor vom BGL aufgenommen.