Zurück

Weg mit den Osterhasen - es weihnachtet sehr!

 

LN Von Anfang an herrschte eine lockere Atmosphäre, als Runa Pithan und Dominik Schriewer die gut gefüllte Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums am gestrigen Morgen in den ersten beiden Schulstunden zu einem ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Weg mit den Osterhasen..., es weihnachtet sehr!“ begrüßten.

Eine Schülergruppe rund um den Schülerbibelkreis beider Staberger Gymnasien hatte die Lehrer- schaft und alle Schülerinnen und Schüller der Jahrgangsstufen zehn bis dreizehn alternativ ein- geladen, um sie durch ein abwechslungsreiches Programm zu führen. Betreut worden waren die Vorbereitungen von den Religionslehrern Rainer Zwiefka und Simon Veerkamp.

Die Mitwirkenden überzeugten auf der ganzen Linie mit passenden Liedern wie „Lord reign in me“, „Mary‘s boychild“, „Der Herr segne dich“ oder „One of us“. Auch dynamische Tanzeinlagen und ein Weihnachts-Ratespiel gehörten zum Programm.

Das eigentliche Thema des Gottesdienstes machte Pastorin Monika Deitenbeck aus der evange- ischen Gemeinde Oberrahmede in ihrer spritzigen Andacht deutlich. „Ich kenne viele Menschen, die aufgrund ihrer Lebensumstände oft ihr Zuhause wechseln müssen. Wichtig ist es, zu wissen, dass wir eine Heimat in unserem Innern haben.“ Weihnachten solle nicht unter Wertvorstellun- gen stattfinden, sondern als Hinweis für die Ewigkeit dienen, so die Gastreferentin.

Dem Abschlussgebet folgte schließlich ein nettes Zusammensein bei Kaffee und Kuchen - auch hier überzeugte der Schülerbibelkreis mit Spottpreisen. Schließlich sorgte der überwiegend von den Schülern initiierte Gottesdienst für Heiterkeit und regte zudem die Besucher anlässlich der bevorstehenden Adventszeit zum Nachdenken an.