Zurück

3. Plenum Lernen lernen

 

Am Mittwoch, d, 13. November 2002, fand das dritte und letzte Plenum unter Leitung von Cor- nelia Heinz und Ulrike Rohlmann für die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler zum Thema 'Konzentriertes Arbeiten' statt.

Nach einer musikalischen Begrüßung erlebten die Kinder verschiedene "Fehlermacher", übten sich in konzentriertem Hinschauen und schulten ihre Aufmerksamkeit. Ein Interview mit einer Schildkröte, die sich für sorgfältiges, ruhiges und bedachtes Arbeiten einsetzte, rundete den ersten Teil ab. Als Fazit nahmen die Kinder mit "Der erste Blick muss länger dauern".

Dies wurde nun anhand verschiedener Aufgaben vertieft, die über Folien und Arbeitsblätter prä- sentiert wurden.

Wie bereits bei den ersten beiden Plenumveranstaltungen ging es auch diesmal nach ca. 1 Stunde wieder in die Klassen, um dort vertiefend zu arbeiten.  Erste Tipps zu planvollem Arbei- ten in mehreren Schritten wurden mit Hilfe von Puzzlen erarbeitet. Ein zweiter Merksatz laute- te: "Sorgfalt, Ruhe und viel zeit, dann ist die Lösung nicht mehr weit".

In einem dritten Block beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Stra- tegien der Bearbeitung von Aufgaben. Auch dies geschah mit Hilfe von anschaulichen Beispie- len.

Die abschließende Sicherung der Ergebnisse fand in den einzelnen Klassen statt. Hier wurden Klassenposter zur planvollen und problemlösenden  Aufgabenbearbeitung erstellt.

In den nächsten Wochen und Monaten werden die verschiedenen Übungen vor allem in den ein- zelnen Unterrichtsfächern geübt. Außerdem werden Lernberaterinnen und Lernberater zu den verschiedenen Themen in die Klassen gehen und den Kindern helfen, ihr eigenes Lernverhalten bewusster zu erleben.