Zurück

Wechsel im Förderverein des Scholl

 

WR Führungswechsel beim Förderverein des Geschwister-Scholl- Gymnasiums: Bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend legte Hans Günter Lokowand nach fünfjähriger Amtszeit sein Amt als erster Vorsitzender nieder.

"Du hast den Förderverein zu einem kleinen Unternehmen gemacht", lobte Rektorin Antje Maly- cha das Engagement Lokowands. Ebenso stand auch der Vize-Vorsitzende Burkhard Schuch- mann nicht mehr für sein Amt zur Verfügung. Aufgrund der anfallenden Mehrarbeit soll die Arbeit der Führungsriege künftig statt auf vier auf sechs Schultern ruhen. So wurde ebenfalls das Amt eines Geschäftsführers sowie eines stellvertretenden Geschäftsführers vergeben.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Neuer erster Vorsitzender ist Peter Rosen- berg. Stellvertreterin wurde Alexandra Blendowski-Springob. Zum Geschäftsführer wurde Gerd Schnell bestimmt, vertreten wird ihn Annette Heidekrüger. Kassiererin blieb Angelika Schnell, Schriftführerin ist nun Heide Bergfeld. Zu Beisitzern wurden Burkhard Schuchmann, Christiane Linnepe-Turck, Michael Blöing und Ulrich Böhse gewählt.

Der Förderverein konnte im Rahmen der Jahreshauptversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zu- rückblicken. Die Mitgliederzahl sei von 344 auf 365 angestiegen, so dass die Mitgliedschaft im Förderverein beim Geschwister-Scholl-Gymnasium gemessen an den Schülerzahlen mit über 56 Prozent weit über dem Landesdurchschnitt liegt.

Mit der Unterstützung von Schulveranstaltungen, der Anschaffung von außergewöhnlichen Lehrmitteln, der Mitfinanzierung von Sanierungsobjekten und der Unterstützung von in Not ge- ratenen Familien konnte der Förderverein seinen Aufgaben gerecht werden.

Besonders hervorzuheben sei die Anschaffung einer neuen Beleuchtungsanlage für die Aula, die mit Hilfe des Fördervereins, aber auch durch die finanzielle Unterstützung großzügiger Spender in diesem Jahr realisiert werden konnte.

Auch die Anschaffung des neuen Musikcomputers sei "eine gute Sache" gewesen, lobte Loko- wand. Neues großes Ziel des Fördervereins ist nun die Anschaffung einer neuen Beschallungs- anlage und eines neuen Bühnenvorhangs für die Aula. Bis zum Frühjahr soll dieses Projekt reali- siert sein.

Hier hofft der Förderverein jedoch auf ein breites Sponsoring durch Privatleute und Unterneh- men. Zudem sollen auch in diesem Schuljahr wieder bedürftige Familien bei der Finanzierung von Kurs- und Klassenfahrten unterstützt werden.

Weiter werden die Bereiche Biologie, Chemie, Kunst, Sport und Erste Hilfe mit Lern- und Lehr- materialien, die über den üblichen Schuletat nicht angeschafft werden können, unterstützt.

Anlässlich des 60. Todestages der Geschwister Scholl sind eine Ausstellung und mehrere Work- shops geplant.

Im März des kommenden Jahres will sich die Schule im Rahmen eines Frühlingsfestes präsentie- ren. Auch hier will der Förderverein unterstützend wirken.

Eine Veranstaltung, die aus dem Programm des Geschwister-Scholl-Gymnasiums nicht mehr wegzudenken ist, ist "Christmas Time at School". Auch im kommenden Jahr soll der Shanty-Chor wieder eingeladen werden.

Auch der von der Institution ins Leben gerufene "Jazzfrühschoppen" soll einen festen Platz im Veranstaltungskalender finden.