Zurück

Ein Querschnitt durch die Schule

WR v. 10.12.03 Ein volles Haus verzeichnete Rektorin Antje Malycha am Dienstag, d. 09.12.03,  beim Tag der offenen Tür am Geschwister-Scholl-Gymnasium.

Die angehenden Fünftklässler waren mitsamt ihren Eltern zu einem Rundgang durch die Schule eingeladen, um sich über Methoden und Inhalte der verschiedenen Unterrichtsfächer und Arbeitsgemeinschaften sowie über die Projekte "Lernen lernen" und "Erwachsen werden" zu informieren.

Dabei gab es einen interessanten Überblick über den Schulalltag der Scholl-Gymnasiasten. Die Schüler der fünften Klassen gewährten ihren Nachfolgern in den verschiedenen Klassenräumen einen Einblick in alles, was sie bislang in den verschiedenen Unterrichtsbereichen erarbeitet haben. Auch die Arbeitsgemeinschaften stellten das Gelernte unter Beweis.

Die Mitglieder der Theater-AG zeigten ihr schauspielerisches Talent, die Tanz-AGs beigeisterten mit Street-Dance-Einlagen. In einer Kunstausstellung bewiesen die Exponate, mit wieviel Spaß die Schüler bei der Sache waren. Im Info-Raum konnten die neuen Schüler die Scholl-Homepage unter die Lupe nehmen. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte der Förderverein.

In den letzten Wochen war von den Scholl-Gymnasiasten ein Unterrichtquerschnitt erarbeitet worden, den Direktorin Antje Malycha in der Aula als Power-Point-Präsentation den neuen Schülern und ihren Eltern vorstellte. Wichtige Kriterien bildeten dabei die Methodenvielfalt, die Problemorientierung und die realitätsnahe Aufgabenstellung im Unterricht, sowie die Selbstständigkeit und Kreativität der Schüler. Erprobungsstufenleiterin Ulrike Rohlmann erläuterte die Charakteristika der Einführungsstufe.