Zurück

Ein schöner Abend: Am Ende nur strahlende Gesichter

Christmas Time is Here Again 2004

 

Zum Fotoalbum

WR v. 10.12.2004 (wi) Schulleiterin Antje Malycha begrüßte am Donnerstagabend Schüler und ihre Eltern beim traditionellen Weihnachtskonzert des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG).

Die Schüler hatten zu "Christmas Time is Here Again" (Gesamtleitung Cornelia Heinz) eingeladen. Die Aussicht auf ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert ließ die Aula aus allen Nähten platzen und die Zuhörer wurden nicht enttäuscht. Sie verlebten einen schönen Abend mit einem unterhaltsamen Programm.

Musiklehrerin Cornelia Heinz und Sportlehrerin Gabi Müller hatten mit rund 180 Kindern der Klassen 5 und 6, Schülerchor, Schulorchester, Streicher des Schulorchesters, dem 40-köpfigen Eltern-Lehrer-Schüler-Chor, Solisten, Instrumentalisten, Tanz AG und Musical AG vier Monate geprobt.

Mit einem tollen Erfolg: Die jungen Musiker stimmten Lehrer, Mitschüler, Geschwister und Eltern vor einem adventlichen Bühnenbild und selbst dekorierten Tannenbäumen auf Weihnachten ein.

"Die Kinder haben der Aufführung seit Wochen entgegen gefiebert und die Erwartung, auf der Bühne zu stehen, ist riesengroß", erklärte Malycha. So ein Konzert sei nur möglich durch den engagierten Einsatz des Kollegiums. An das Schulorchester sollte man keine Ansprüche wie an die Kölner Philharmonie stellen, denn es seien viele Fünft- und Sechstklässler dabei.

Den Anfang des Programms übernahm die Klasse 6a mit "Hand in hand with a friend" (Lorenz Maierhofer), wobei die Solisten Hendrik Zwiefka und Ronja Bock das Publikum begeisterten. Mit eindrucksvoller Stimme und Ausstrahlung beeindruckte auch Annika Scherer im Vortrag "Christmas time" (Brian Adams) der Musical AG. Begeistert waren alle von bezaubernden kleinen Engeln in einem toll choreografierten Tanz nach Mariah Carrey´s "All I want for Christmas" der Tanz AG Klasse 5, aber auch von einem Spiritual-Medley des Eltern-Lehrer-Schüler Chores.

Riesenapplaus gab es für Lisa Dicke, Magdalena Michen und Karsten Patzer für das mit schönen Stimmen vorgetragene Stück "Happy Xmas" (John Lennon, Yoko Ono). Den größten Applaus und Zugaberufe bekamen der freudestrahlende Dirigent und Student Joachim Riegel und das große Schulorchester unter Leitung von Cornelia Heinz nach einem überaus gelungenen Titel aus der Filmmusik "Herr der Ringe".

Nachdem sich in der Pause alle auf Getränke und Speisen des Fördervereins gestürzt hatten, gab es auch im zweiten Konzertteil verdienten Applaus für die Akteure, die mit wunderschönen Melodien aus Filmen und Musicals und bekannten Sounds in Ohrwurmqualität einen schönen Abend gestalteten. Alle Instrumentalisten standen beim Kanon auf der Bühne, ehe ein begeistertes Publikum und strahlende Schüler nach einem gemeinsam gesungenen Lied "Hört der Engel helle Lieder" durch die kalte Nacht nach Hause gingen.