Zurück

Mit starkem Team ins neue Jahr        

WR Wiederwahl im "Scholl": Der Vorstand des Fördervereins des Geschwister-Scholl-Gymnasiums wurde am Mittwochabend während der Jahreshauptversammlung im Amt bestätigt.

Der neue Vorstand v.l.n.r.: Michael Blöink (Beisitzer), Alexander Verdonck (Kassenprüfer), Ulrich Böhse (Beisitzer), Gerd Schnell (Geschäftsführer), Antje Malycha (Schulleiterin), Heidemarie Bergfeld (Schriftführerin), Alexandra Blendowski-Springob (2. Vorsitzende), Angelika Schnell (Kassiererin), Andrea Toop (Schulpflegschaftsvorsitzende), Christiane Linnepe-Turck (Stellv. Schulpflegschaftsvorsitzende), Silvia Saesen-Decaluwe (Beisitzerin), Peter Rosenberg (1. Vorsitzender), Ilse Linhoff (Beisitzerin), Tanja Freytag (Beisitzerin), Joachim Gutberlet (Kassenprüfer), Annette Heidekrüger (Stellv. Geschäftsführerin); Foto: LN

So bleibt Peter Rosenberg für weitere zwei Jahre Vorsitzender des Gremuims. Das Amt der zweiten Vorsitzenden bekleidet Alexandra Blendowski-Springob. Auch Geschäftsführer Gerd Schnell wurde einstimmig wieder gewählt. An seiner Seite sitzt Annette Heide-Krüger als stellvertretende Geschäftsführerin. Die Kasse führt in den kommenden zwei Jahren wiederholt Angelika Schnell. Schriftführerin bleibt Heide Bergfeld, als Beisitzer stellten sich am Mittwoch Tanja Freytag, Ilse Linhoff, Ulrich Böse, Michael Blöink und Silvia Saesen zur Verfügung. Damit geht der Förderverein mit einem starken Team ins neue Jahr.

Zudem können sich die Scholl-Förderer über Mitgliederzuwachs freuen. "Wir haben die Schallmauer durchbrochen", freute sich Vorsitzender Rosenberg. 410 Mitglieder zähle der Verein.

Beim Rückblick ins Vereinsjahr rückten vor allem drei Veranstaltungen in den Vordergrund: Der Sponsorenlauf, der dem Verein Einnahmen in Höhe von 15 000 Euro einbrachte, die Weihnachtsveranstaltung "Christmas time is here again" und die zwei Auftritte des Shanty-Chores Bielefeld.

Auch im kommenden Jahr wird der Förderverein zu diesen Traditionsveranstaltungen einladen. Außerdem sind zwei weitere Konzerte geplant: Ein Jazz-Frühschoppen und Gospelmusik sollen dann auf dem Programm stehen. Zudem wird es zum ersten Mal eine "Weihnachtskartenaktion" geben. 12 000 Karten mit sechs unterschiedlichen Motiven aus Schülerhand werden demnächst in der Druckerei Seltmann hergestellt, die in der Vorweihnachtszeit an verschiedenen Stellen angeboten werden. Wer eine dieser Karten erwerben möchte, wird sich beeilen müssen: Allein 6 200 Karten sind bereits reserviert.

Finanziell steht der Verein somit auf solider Basis. Was auch von Nöten ist, wenn man Ausgaben und Einnahmen gegenüber stellt. So wurden in diesem Jahr - unter anderem - Geräte für den Physikunterricht, ein Laptop, eine Leinwand für die Aula, drei Videobeamer und Materialien für den Musikunterricht angeschafft. Und auch für das kommende Jahr wurden bereits Wünsche angemeldet. So fehlt in der Abteilung Chemie ein Stromerzeugungsgerät, die Kunst benötigt Alu-Wechselrahmen, und für einen neuen Computerraum wird eine größere Summe "zur Seite gelegt".

Vorstandswahlen und Planungen für die nächste Zeit standen im Mittelpunkt beim Förderverein des "Scholl". (Foto: WR)