Zurück

Kreismeistertitel im Badminton für das GSG

WK II Team des GSG gewinnt gegen FLW Hemer 4:3

 

GSG Wie auch schon in den vergangenen Jahren war auch diesmal das Geschwister-Scholl-Gymnasium Ausrichter der Badminton - Kreismeisterschaften der Schulen im Märkischen Kreis.

In der Wettkampfklasse I (A-Jugend) startete ein gemeinsames

Team „Staberger Gymnasien“. Im Spiel um Platz 1 traf man auf einen altbekannten und erwartet schweren Gegner: das Burggymnasium Altena.

Lediglich das Mädchendoppel (Maren Riegel/ Dorothee Ohle) in zwei und das 1. Jungeneinzel (Andreas Kuna) in drei hart umkämpften Sätzen gingen an die Staberger.

Die anderen Begegnungen waren bis auf das Jungendoppel (Karsten Patzer/ Andreas Kuna 13:15, 13:15) eine sichere Beute für die Gäste. So lautete das Endergebnis 2:5 (4:11 Sätze/121:163 Punkte) und bedeutete den Kreismeistertitel für Altena.

In der Wettkampfklasse II (B-Jugend) kam es zum Endspiel des GSG gegen das Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnasium Hemer. Nach einem zeitweisen Rückstand von 1:3, lediglich das 1. Jungendoppel konnte punkten, gingen die folgenden Spiele an das Geschwister-Scholl-Gymnasium. Den entscheidenden Siegpunkt erzielte Thorwald Hoffmann im 1. Jungeneinzel. Unter dem Jubel seiner Mitspieler gewann er den entscheidenden 3. Satz mit 15:10. Damit war der Titel des Kreismeisters errungen. Endergebnis: 4:3 (8:7 Sätze/131:157 Punkte).  

Dies berechtigt zur Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften, 1. Runde im März 2006.

Die Reise geht dann in den Ennepe-Ruhr-Kreis, wo die Wettkampfklasse II gemeinsam mit der Wettkampfklasse III Mannschaft, dies kampflos Titelträger im MK-Kreis wurde, gegen die Kreismeister aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis und Bochum antreten wird.   

Marco Schwampe, Karsten Patzer, Carolin Greif, Bastian Weiß, Julia Schwarzer, Boris Ludwig (hintere Reihe)

Julie Saesen, Andreas Kuna, Thorwald Hoffmann, Patrick Kühn, Maren Riegel, Dorothee Ohle, Fabienne Rittinghaus (vorn)