Zurück

'Gibt es ein Leben vor dem Tod?' - Schulgottesdienst für die SII

Am letzten Schultag vor den Sommerferien fand in der Aula des Geschwister-Scholl- Gymnasiums ein Gottesdienst für die Oberstufe zum Thema "Gibt es ein Leben vor dem Tod?" statt. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 bis 13 haben den Gottesdienst vorbereitet und durchgeführt.

Durch ein Anspiel wurde zunächst die Frage aufgeworfen, was es heißt, sinnvoll zu leben. Pfarrer Sebastian Schulz von der Christuskirche nahm die Frage in einer lebendigen Ansprache auf, indem er über den Begriff "Leben" mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam nachdachte.

Er unterschied zunächst zwischen dem biologischen Existieren einer Pflanze - auch die Pflanze lebt, d. h. eigentlich vegetiert sie eher vor sich hin - und der sinngerichteten menschlichen Existenz, die über das Stadium des Dahinvegetierens hinausgehen sollte, und gelangte so zur Frage, was das menschliche Leben aus christlicher Sicht ausmache.  Hier griff er auf ein Wort Jesu zurück, der von sich gesagt hat, dass er gekommen sei, wahres Leben zu geben. "Leben" in diesem Sinne sei also ein Geschenk Gottes, das sich der Mensch nicht selber machen könne.

Eine anschließende Bildmeditation lud ein, die Gedanken noch einmal "sacken" zu lassen. Musikalisch untermalt wurde das Ganze durch das Lied "I still haven't found, what I'm looking for" von U2, die sich wohl auch schon einmal Gedanken über das Thema gemacht haben.

Nach einem ermutigenden Segen konnte man bei Tee, Cappuccino und Kuchen das Schuljahr gemeinsam im Aula-Foyer ausklingen lassen.

An alle Beteiligten - einschließlich des Technik-Teams - ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Gottesdienst.