Zurück

Es lebe der Sport - Staberger Gymnasiasten beweisen Fitness

 

Leichtathletik und Ballspiele dominieren die Sporttage der beiden Schulen. Aber auch seltenere Angebote wie Kanutouren und Golf finden Anklang bei den Jugendlichen.

  Kanu-Exkursion auf der Lahn

  Bundesjugendspiele am Himmel: Schüler heben ab

Kanuten -Lagerfeuer an der LahnLN v. 22.06.06 Sport ist gesund und bringt Spaß. Diese Erfahrung jedenfalls machen in diesen Tagen die Schüler und Schülerinnen des Zeppelin- und des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Anlass sind die Staberger Sporttage, die gestern begonnen haben und heute fortgesetzt werden. Die Veranstaltung ist dabei in verschiedene Blöcke gegliedert und geht an mehreren Schauplätzen im Lüdenscheider Stadtgebiet über die Bühne.

Einer der zentralen Orte ist dabei das Nattenberg-Stadion. Dort finden für die Klassen 5 bis 10 die traditionellen Bundesjugendspiele statt. Lauf-, Weitsprung- und Ballwurf-Wettbewerbe dominieren hier die Szenerie. Dazu reichen engagierte Eltern Kuchen und Erfrischungsgetränke.

Spannend war und ist die Palette auch für die älteren Schüler ab der Jahrgangsstufe 11. Sie können in den Schulsporthallen und auf dem Sportgelände Wefelshohl etwa Fußball und Basketball spielen. Andere Jugendliche sind in Fitness- und Kampfsportstudios zu Gast, gehen auf Wandertour, versuchen sich auf dem Mountainbike oder beim Rock'n Roll.

Für manche wohl noch eine Spur ungewöhnlicher wirken ein Schnupper-Kursus auf dem Golfplatz Gelstern oder eine Kanu-Exkursion. Die führt dei Schüler an die Lahn, ein klassisches Revier für Kanufahrer.

Das vielseitige Programm der Staberger Sporttage kommt bei den Schülern übrigens sichtlich gut an: das unbeschwerte Treiben rund um den Nattenberg und die anderen Aktionsplätze lässt keinen Zweifel daran.