Zurück

Werte, Welten, Schuhkarton - und was ist Dir wichtig?

Bericht der LN vom 20.06.2007

Bericht der WR vom 20.06.2007

 

Guckkasten von Lukas Sausen (Foto: Alexander Ring) Guckkasten von Janis Weiland (Foto: Alexander Ring)

Stellen Sie sich vor, Sie präsentieren Ihre Werte und Traumwelt in einem Schuhkarton. Geht nicht? Geht doch, wie die Ausstellung „Werte, Welten, Schuhkarton“ in der Städtischen Galerie zeigt.

Jeder Mensch hat persönliche Werte, die für ihn ein Leben zu einem guten Leben machen, wie z.B. die Freiheit oder die Liebe. Doch haben die heutigen Jugendlichen diese Werte überhaupt noch? Dies überlegten sich 27 Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums im Rahmen des Kunstunterrichts und entwarfen ihre eigenen Werte und Welten. Dabei ging es nicht darum die reale, sondern eine Traumwelt zu gestalten. Diese mussten sie in einem Schuhkarton realisieren. Dabei sollte der Blick in den Kasten möglichst die Illusion eines richtigen Raumes erzeugen.

Diese Traumwelten der Schüler im Karton wurden von dem Lüdenscheider Fotografen Alexander Ring fotografiert. Und die Kästen wiederum werden von Schülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in einer Ausstellung präsentiert.

Die Ausstellung „Werte, Welten, Schuhkarton“ arbeitet somit auf verschiedenen Ebenen: Einmal werden die Werte von Jugendlichen selbst dargestellt, dann werden die Werte der Jugendlichen durch einen Fotografen interpretiert, und dann überlegen andere Schüler, wie kann ich daraus eine Ausstellung machen und wie mache ich sie bekannt. Dazu entwerfen sie den Titel und den Flyer für die Ausstellung, legen die Gestaltung der Ausstellung fest, richten die Beleuchtung ein und erstellen die Beschriftung. Die Jugendlichen können so einen Blick „hinter die Kulissen“ eines Museums werfen. Die Durchführung der Ausstellung wird im Rahmen des Projektes „Schule und Kultur“ von der Landesregierung NRW unterstützt.

Guckkasten von Theodora Kapna (Foto: Alexander Ring)