Zurück

Einen Blick in den "Weltinnenraum"

Zum Bericht der LN

WR vom 20.06.2007 - Eine Premiere erlebten gestern die Gäste in den Museen: Zum ersten Mal wurde eine Ausstellung der Städtischen Galerie in Kooperation mit einer Lüdenscheider Schule präsentiert. Und die Premiere war gelungen.

"Werte, Welten, Schuhkarton" war die Ausstellung mit Objekten und Fotografie überschrieben. Die Objekte - Schuhkartons, mit einem reichen Innenleben - haben 27 Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums im Kunstunterricht geschaffen. Die Fotografien - die eben diese Innenräume zeigen - stammen von dem Fotodesigner Alexander Ring.

Bürgermeister Dieter Dzewas eröffnete die Ausstellung gestern im Beisein zahlreicher Gäste - Lehrer, Schüler, Vertreter der Verwaltung und des Rates.

Das Projekt verbinde Schule und Kultur auf eine attraktive Weise, sagte Dzewas: "Kultur hat eine wichtige Bedeutung in der Bildung junger Menschen." Die Ausstellung habe aber einen politischen Hintergrund, schließlich werde in der Öffentlichkeit im Moment viel über Werte diskutiert. Die Ausstellung führe zu einer Auseinandersetzung mit den Werten der Jugend und den eigenen Werten.

Antje Malycha, Leiterin des Scholl-Gymnasiums, dankte nicht nur Hilke Gesine Möller, Leiterin der Städtischen Galerie, Christian Krebs, der verantwortliche Lehrer, sowie Alexander Ring; sie freute sich auch, dass die Ausstellung Raum gefunden habe. "Visionen soll man nicht nur träumen, sondern auch realisieren", so Antje Malycha. In der Ausstellung könne man einen Blick in den "Weltinnenraum" von Menschen werfen.

Hilke Gesine Möller hatte für alle Verantwortlichen viel Lob: "Das ist ein ganz tolles Projekt." Fast 60 Schüler waren daran beteiligt - auch bei dem Entwurf des Flyers und der Präsentation der Ausstellung. 

Die Ausstellung ist bis zum 19. August während der Öffnungszeiten in der Städtischen Galerie zu sehen.