Zurück

Musikalische Leckerbissen beim Benefiz-Konzert in Scholl-Aula

WR vom 15.05.07 - Musikalische Leckerbissen von Robert Schumann bis Rodrigo und Boccerini hält das große Benefizkonzert, zu dem das Geschwister-Scholl-Gymnasium am Sonntag, 3. Juni, ab 18 Uhr in die Schulaula einlädt, für Freunde des Chorgesangs und Liebhaber virtuoser Instrumentalmusik in petto. Als Dank für großzügiges Sponsoring von Eltern und Lüdenscheider Firmen, mit deren Hilfe der wertvolle Flügel der Schule restauriert werden konnte, veranstaltet die Schule mit eigenen Ensembles und hochkarätigen Gästen ein facettenreiches Konzert, dessen Erlös drei wohltätigen Einrichtungen - dem Märkischen Kinderschutz-Zentrum (ehemals Ärztliche Beratungsstelle), dem Kinder- und Jugendtelefon des Kinderschutzbundes und der Psychologischen Beratungsstelle Lessingstraße - zu gleichen Teilen zugute kommen soll.

Freuen dürfen sich Konzertbesucher auf das Schulorchester, ein Klassenorchester, den MuP-Chor, ein Gitarrenquartett und diverse Solisten, den Oratorienchor unter Leitung von Edwin Pröm, den Jugendchor "deLüKCs" des Lüdenscheider Kinderchors (Leitung: Corinna Gerke) sowie Frank Zabel (Klavier) und Andreas Koch (Gitarre), die Werke von Rodrigo und Boccerini spielen.

Viel Prominenz, darunter Bürgermeister Dieter Dzewas, der ein Grußwort sprechen wird, hat sich bereits zum Konzert angesagt.

Mit dem Erlös aus der Benefizveranstaltung möchte das Geschwister-Scholl-Gymnasium drei Einrichtungen, die in Lüdenscheid unverzichtbare, wichtige Arbeit leisten, unterstützen. So bietet das Märkische Kinderschutz-Zentrum, das am 23. Mai aus der Kinderklinik an der Hohfuhrstraße auf das Gelände des Klinikums Lüdenscheid umzieht, nunmehr seit 15 Jahren Kindern, Jugendlichen und ihren Familien, die von körperlicher oder sexueller Misshandlung/Vernächlassigung betroffen sind, kompetente Hilfe an.

Auf Hilfe angewiesen ist auch das Kinder- und Jugendtelefon des deutschen Kinderschutzbundes. Unter der (kostenfreien) "Nummer gegen Kummer" - 0800-1110333 - haben die geschulten BeraterInnen am anderen Ende der Leitung für alle Fragen bzw. Probleme von Kindern und Jugendlichen - seis Pubertät, Scheidung der Eltern, Drogenkonsum oder Gewalt in der Familie - ein offenes Ohr. Montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr ist das Beratungstelefon besetzt.

Das letzte Drittel des Konzerterlöses soll der Psychologischen Beratungsstelle Lessingstraße zugute kommen, deren Angebot Lebens- und Erziehungsberatung, Familien- und Paartherapie, Psychotherapie und Krisenintervention umfasst. Träger der Einrichtung ist der evangelische Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg - Diakonisches Werk.

Karten für das Konzert sind für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Abendkasse und im Sekretariat erhältlich; Vorbestellungen unter Tel: 36 54 90 (Scholl-Gymnasium).