Zurück

Känguru der Mathematik

Am 15. März 2007 zückten 318 Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl- Gymnasiums wieder den Bleistift, um  beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb mit mathema- tischem Sachverstand möglichst viele Kreuze an der richtigen Stelle zu platzieren.

Das "Känguru der Mathematik" ist - gänzlich unüblich für das Fach Mathematik - ein Multiple-Choice-Wettbewerb für die Klassen 5 bis 13, der europaweit am gleichen Tag mit den gleichen Aufgaben stattfindet.

Unter Klassenarbeitsbedingungen werden 30 mathematische Aufgaben in 75 Minuten bearbeitet. Die Aufgaben sind anregend, heiter und auch ein wenig unerwartet und schaffen Freude an mathematischem Denken und Arbeiten. Für jede Aufgabe sind 5 Lösungsmöglichkeiten vorgegeben, von denen genau eine richtig ist - und die muss angekreuzt werden. Aber Vorsicht! Die Punkte, die man durch Auswahl der richtigen Lösungen sammelt, kann man durch falsche Antworten auch schnell wieder verlieren.

Die gelösten Aufgaben werden an der Humboldt Universität Berlin zentral ausgewertet. Nach Vorliegen der Auswertung erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und einen kleinen Preis. Für die Besten gibt es mathematische oder physikalische Spiele und Bücher. In jeder Schule wird zudem die Schülerin oder der Schüler mit dem weitesten Kängurusprung, d. h. mit der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, ausgezeichnet. Für langjährige Teilnahme am "Känguru der Mathematik" konnte Frau Rische, die den Wettbewerb an unserer Schule betreut, im letzten Jahr einen Experimentierkoffer zum Bau geometrischer Modelle entgegennehmen.