Zurück

Studien- und Berufsinformationstag der Staberger Gymnasien

Bewährte Veranstaltung für mehr als 100 angehende Abiturienten

 

WR v. 08.11.06 Über 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Zeppelin- und Geschwister-Scholl-Gymnasiums nahmen am gestrigen Studien- und Berufsinformationstag teil. 

Foto: WR

11 Fachvertreter akademischer Berufe, ein Mitarbeiter der Agentur für Arbeit sowie Vertreter der Universität Dortmund stellten sich den Abiturienten des kommenden Jahres zunächst kurz vor und standen im Anschluss für Fragen über eine mögliche berufliche Laufbahn zur Verfügung. 

Teilnehmende Fachvertreter waren Matthias Bartmann ( Architektur/Städtebau), Mattias Bindhardt (Sprachen), Dr. Thomas Bröcher (Pharmazie), Till Fastabend (Betriebswirtschaft), Stephanie Finke (Sonderpädagogik) Detlef Halbe ( Elektrotechnik), Arnd Katzke (Jura), Dr. Paul Kerzel ( (Bioingenieur/Chemieingenieur), Dr. Anja Langner-Hülsmeyer (Medizin), Christoph van Ophoven (Berufsberatung Sekundarstufe 2, Arbeitsagentur), Prof. Dr. Reinhard Schaeffer (Ingenieur Steine-Erden), Dr. Markus Schürmann (Chemie), Christian Schwesig (Studienberatung Universität Dortmund) und Prof. Eberhard Schwinger (Sozialpädagogik/Sozialarbeit). 

Organisiert worden war der nunmehr seit zwölf Jahren gemeinsam für die Schüler beider Gymnasien veranstaltete Studien- und Berufsinformationstag von den Oberstudienräten Gerd Peters und Reinhard Fricke. Peters, der die Veranstaltung eröffnete und betonte, man habe sich auch diesmal bemüht, eine berufliche Vielfalt darzustellen, begrüßte die Kooperation beider Schulen: "Die Veranstaltung hat sich bewährt."