Zurück

Wer wird denn gleich in die Luft gehen? - Wandertag der Klasse 6b

von Lea Berger

Am Wandertag haben es uns Frau Knaupe, unsere Klassenlehrerin, Frau Greiten und Leonie Böhse nicht leicht gemacht! Wir wurden nach unserer Körpergröße in verschiedene Gruppen eingeteilt. Es gab die Gruppen Mailand, Berlin, Tokio, Paris und Taiwan. Wir sollten etwas bauen, das Menschen, Tiere, Waren oder anderes transportieren kann.

Jede Gruppe hatte zwei Sprecher, die sich regelmäßig im Konferenzraum, dem Inforaum, mit Frau Greiten trafen. Die Sprecher mussten die Sprecher der anderen Gruppen von ihren Transportmitteln überzeugen.

Nach vielen Diskussionen einigten wir uns auf ein Flugzeug. Dann kam das Schwerere. Wir mussten aus hochwertigen Materialien (einer Flasche, Holzstäbchen, Pappe, einer Schraube und ähnlichen Sachen) ein etwa baugleiches Flugzeug bauen. Es konnte niemand abgucken, denn jede Niederlassung hatte einen eigenen, streng abgeschotteten Arbeitsraum.

Was dabei heraus kam? Jede Niederlassung hatte ein Flugzeug und keines ähnelte den anderen wirklich. Abschließend präsentierten wir die ersten Werbespots für unsere neuentwickelten Flieger.

 

Danach spielten wir noch Activity. Das war sehr lustig! Eine Extraaufgabe bei dem Spiel lautete zum Beispiel: "Male mit den Füßen". Zum krönenden Abschluss gab es aber leckere Pizzen. Das war Schule mal ganz anders, ein wirklich schöner Schultag!