Zurück

Märkisches Jugendsymphonie-Orchester begeisterte 400 Schüler

WR v. 25.08.07 Eine besondere Form der kulturellen Kooperation startete gestern in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums mit dem Auftritt des Märkischen Jugendsinfonieorchesters vor mehr als 400 Schülern:

Foto: WR

Initiiert vom "Scholl" kam die Aufführung zustande, bei der den je rund 100 Schülern dreier Gymnasien und der Gesamtschule klassische Musik näher gebracht und sie angeregt werden sollen, selbst im Orchester mitzumachen.

Schulleiterin Antje Malycha: "Wir möchten den Schülern viel Freude an der Musik geben." Und so kamen ausgewählte Schüler zu diesem Kulturerlebnis, aus dessen Anlass die Bühne für die 80 Musiker vergrößert werden musste. Es wurden Kompositionen von Nino Rota und Sergej Rachmaninov aufgeführt. Thomas Grote dirigierte.