Zurück

Skifahrt der 10. Klassen ins Zillertal

von Fabienne Rittinghaus (10c)                  Hier geht es zum Bericht der Klasse 10b

Am 25. Januar 2008 machte sich die Jahrgangsstufe 10 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums auf den weiten Weg in das Zillertal. Nach der Verabschiedung von Eltern und Freunden ging es mit zwei Reisebussen los. Schon auf der Fahrt herrschte ausgelassene Stimmung und es wurde viel gelacht.

Circa gegen halb sieben am Morgen des 26. Januar erreichten wir den Finsingerhof in Uderns, der uns für die nächsten acht Tage ein neues Zuhause war. Nach ausgiebigem Frühstück gab man uns die Möglichkeit, unsere Zimmer zu beziehen, einzurichten und uns auszuruhen. Für viele stand auch noch der Skiverleih auf dem Tagesprogramm. Am Abend wurden die üblichen Informationen bekannt gegeben und uns unsere zusätzlichen Begleiter vorgestellt. Neben Herrn Wolff, Herrn Schmidt, Herrn Scheermann, Frau Müller und Frau Schulte fuhren auch die alljährigen Begleiter Christoph, Markus und Dieter mit. Aus der Jahrgansstufe 12 waren Boris, Janna und Lukas als Unterstützung mitgekommen.

Am nächsten Tag erfolgte für uns alle der erste Skitag. Bei Schnee und schlechten Sichtverhältnissen kamen noch nicht alle richtig in Fahrt, doch schon am Montag bekamen wir von dem Wetter Entschädigung. Bei Neuschnee und Sonne fiel es auch den Anfängern gleich viel leichter, sodass es ein schöner Skitag wurde. Am Abend hatte die 10a die Abendgestaltung übernommen. Pantomimisch dargestellt werden mussten z. B. Brad Pitt oder eine Fahrt mit dem Sessellift. Nach viel Gelächter ging auch dieser eindrucksvolle Skitag zu Ende.

Auch am Dienstag enttäuschte uns das Wetter nicht. Hochmotiviert zogen wir auf den Berg. In den Skipausen tauschte man sich über die Ereignisse der verschiedenen Skigruppen aus, aß und hielt das Gesicht noch ein wenig in die Sonne, bevor es wieder losging. Die ganze Woche über fuhren auch Schüler und Schülerinnen mit mehr Skierfahrung bei den Anfängergruppen mit. Der Dienstagabend war ganz dem Fußball gewidmet. Sonst verlief alles ruhig, jedoch auch mit bester Stimmung.

Ab Mittwoch hatten wir leider mehrere Skiausfälle zu beklagen. Wegen Krankheit oder Verletzungen blieben manche in der Herberge.

Ab Donnerstagmittag lies sich auch die Sonne wieder blicken und auch der Abend der unter dem Motto „Lehrer ärgere dich nicht“ von der 10b stand, war ein voller Erfolg.

Freitag war leider unser letzer Skitag. Langsam musste alles gepackt werden. Doch am Abend folgte noch der letzte bunte Abend der 10c, der einen gelungenen Abschluss der Fahrt lieferte, denn am Morgen des Samstages war unser Aufenthalt im Zillertal leider zu Ende.

Wir können zurückblicken auf eine Woche voller schöner Erlebnisse - in der wir gut versorgt wurden und nach der jeder mindestens ein Après-Ski-Lied auswendig kannte. Diese Woche wird hoffentlich vielen lange eine wunderbare Erinnerung bleiben.