Zurück

150 Jahre - Das Geschwister-Scholl-Gymnasium feiert Geburtstag

Münchener Ausstellung "Die Weiße Rose"

Mit dieser Ausstellung im Unteren Erdgeschoss geben wir unseren Schülerinnen und Schülern vom 3. März bis 14. März 2008 die Gelegenheit, sich mit der Widerstandsgruppe „Die Weiße Rose“ auseinanderzusetzen.

(Foto: WR/Büdenbender)

Die Weiße Rose war eine Widerstandsgruppe, die in den Jahren 1942 und 1943 mit Flugblättern zum Widerstand gegen das NS-Regime aufrief. Mitglieder waren u.a. die Geschwister Hans und Sophie Scholl, die Medizinstudenten Willi Graf, Christoph Probst und Alexander Schmorell sowie der Musikwissenschaftler Kurt Huber. Die genannten
Mitglieder wurden im Februar/März 1943 verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt. Die Geschwister Scholl wurden am 22.02.1943 ermordet.

Datum: Montag, 05.03.08 – Freitag, 14.03.08, 1. – 7. Std.
Ort: Unteres Erdgeschoss

Organisation: Der Flur zur Cafeteria ist während der Ausstellungsdauer gesperrt und wird von der im Arbeitszentrum aufsichtführenden Lehrkraft beaufsichtigt. Die einzelnen Klassen werden von ihren Politik- und Geschichtslehrkräften durch die Ausstellung geführt.
Oberstufenschülerinnen und -schüler, die außerhalb ihrer Geschichtskurse die Ausstellung besuchen möchten, melden sich bei der aufsichtsführenden Lehrkraft im Arbeitszentrum an.