Zurück

Fußballturnier

Staberger Lehrer und Schüler gehen gemeinsam auf Torejagd

LN v. 26.03.09 - Am Montagnachmittag ging es in der Sporthalle des Zeppelin-Gymna-siums heiß her: Der Fußballprofilkurs von Sportlehrer Thomas Porrozzi hatte in Eigenregie ein Hallenfußball-Turnier auf die Beine gestellt, an dem sich insgesamt elf Mannschaften, bestehend aus Oberstufenschülern der beiden Staberger Gymnasien sowie einem Lehrer-Team, beteiligten. "Die Schüler sollen damit unter Beweis stellen, dass sie in der Lage sind, eine Veranstaltung eigenhändig zu organisieren", berichtete Sportlehrer Porrozzi über den Hintergrund des Turniers, für deren Durchführung die Organisatoren auch Noten erhielten.

Die Schüler hatten gute Arbeit geleistet: Der Ablauf funktionierte reibungslos und für musikalische Untermalung und Moderationen war via Mischpult und Boxen auch gesorgt. In Spielen über jeweils 1 x 8 Minuten ermittelten die Teilnehmer zunächst in drei Vorrundengruppen die acht Qualifikanten der Endrunde, die dann im K.o.-Modus die beiden Endspielgegner ermittelten. Diese hießen am Ende "Restposten GmbH" und "FC Amin H.", von denen Erstere knapp mit 1:0 die Nase vorn hatten und sich über einen kleinen Geldbetrag von Sponsor Taco King freuen durften.