Zurück

Einschulungsgottesdienst

Mit einem ökumenischen Gottesdienst, der unter dem Motto „Wunderbar“ stand, begann für die neuen Fünftklässler das erste Schuljahr am Geschwister-Scholl-Gymnasium.

In der Predigt wurde das Adjektiv „Wunderbar“ erläutert und es bedeutete für die Kinder, in ihrer Eigenart wahrgenommen und gemocht zu werden. Sie fühlten sich „dazugehörig“, wie eine Schülerin schreibt. Als dann der Pfarrer auch noch Trompete spielte, war der Bann des Neuen gebrochen und ein erstes Gefühl von Gemeinschaft machte sich breit.

Das gemeinsame Singen, die einfühlsame Predigt und die Segnung trugen dazu bei, die eigene Aufregung abzubauen und sich im Vertrauen auf eine warmherzige Aufnahme auf die kommenden Jahre zu freuen.