Zurück

GSG-Fechterinnen wieder Bezirksmeister

Über 70 Florett- und Degenfechter fanden am 25. Februar 2010 den Weg in die Gustav-Heinemann-Schule in Schwelm und trugen dort die Bezirksmeisterschaften der Schulen aus, darunter sieben Fechterinnen und Fechter vom Geschwister-Scholl-Gymnasium: Das Damendegenteam mit Lea-Marie Geisbauer, Freda von dem Bussche, Johanna Schmidt und Henrike Enders startete bereits zum dritten Mal in der Altersklasse 3. Die Herren, Benjamin Sternemann, Viktor Selve und Valentin Enders, die in den letzten Jahren mehrfach die Bezirksmeisterschaften bei den „Minis“ gewinnen konnten, mussten erstmals gegen bis zu vier Jahre ältere Fechter antreten. Ergänzt wurden die Teams durch Fechtfreundin  Wiebke Plate (THR) als Obfrau.

Die Damen kämpften gegen das Schulteam  aus der Matthias-Claudius-Schule Bochum und gewannen sowohl die Hin- als auch die Rückrunde souverän mit 45:18 bzw. 45:33. Damit qualifizierten sie sich für das  Landesfinale am 8. März in Solingen.

Die Herren starteten in einem Feld von sechs Mannschaften aus Bochum (3x), Schwelm und Dortmund. In der Vorrunde ging das erste Gefecht nur knapp mit 43:45 gegen die körperlich überlegenen AG-Fechter der Gustav-Heinemann-Schule (Schwelm) verloren, gegen die späteren Sieger, die Vereinsfechter  der Hugo-Schultz-Realschule  (Bochum), verloren sie dagegen deutlich 23:45. Beim abschließenden Gefecht um den 5. Platz mussten sie sich wiederum knapp mit 42: 45 geschlagen geben.