Zurück

Besuch der 9. Klassen im Alpincenter Bottrop

Wandertag 2009 - Bericht und Fotos von Lea-Marie Geisbauer (9c)

Aufgeregt waren wir, die Schüler der 9. Klassen, denn in diesem Jahr führte uns der Wandertag ins Alpincenter nach Bottrop. Die meisten von uns hatten noch nie zuvor Bretter unter ihren Füßen gehabt, deshalb waren wir schon sehr gespannt, ob uns diese Sportart wirklich Spaß machen würde. Jeder bekam eine eigene Ausrüstung, alles wurde passgenau eingestellt. Und dann ging es schon auf die Piste.

In kleinen Gruppen lernten die Anfänger die Grundlagen des Skifahrens: Knie beugen, den Oberkörper nach vorne und ganz locker bleiben. Die Aufregung legte sich schnell und viele machten schnelle Fortschritte. In großen Kurven fuhren wir hintereinander her, schafften es sogar auf einem Bein die Balance zu halten und bremsten vor Hindernissen. Wir übten auf dem kleinen Hügel, bis wir uns sicher fühlten. Dann galt es den steilen Abhang hinunterzufahren. Wieder fuhren wir in einer Reihe im Slalom hinter dem Skilehrer her. Auch das war für die meisten nicht allzu schwierig. Da staunten selbst die Skilehrer. Unten angekommen wartete ein Laufband, das uns Skifahrer wieder hochtransportierte.

Am Mittagstisch ließen wir uns Nudeln und Pommes schmecken und tauschten unsere neuen Erfahrungen aus. Danach ging es wieder auf die Piste. Schon ein wenig routinierter konnten wir nun unser Gelerntes anwenden. Am späten Nachmittag fuhren wir etwas erschöpft, aber zufrieden mit unseren Fortschritten, zum Geschwister-Scholl-Gymnasium zurück. Jetzt, wo wir wissen, dass Skifahren wirklich toll ist, freuen wir uns natürlich auf das „echte“ Skifahren in den Bergen im nächsten Jahr.