Zurück

Fußball-Schulmeisterschaft des Regierungsbezirks Arnsberg

Die Fußball-Mannschaft des GSG erreicht die Endrunde in der Wettkampfklasse III

WR v. 06.04.2011 - Durch ein Kopfballtor von Jonas Jaschultowski zum 2:2 in der ersten Minute der Nachspielzeit gegen das Reichenbach-Gymnasium Ennepetal hat die Fußball-Mannschaft des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Lüdenscheid die Endrunde um die Schulmeisterschaft des Regierungsbezirks Arnsberg in der Wettkampfklasse III (C-Jugend) erreicht. Dieses Finalturnier wird am 5. Mai 2011 in Lüdenscheid stattfinden.

Im ersten Spiel des Qualifikationsturniers gestern auf dem Kunstrasenplatz des Nattenbergstadions hatte sich das Team von Thomas Porrozzi mit 4:0 (2:0) gegen die Fritz-Steinhoff-Gesamtschule aus Hagen durchgesetzt. Die Tore für den Kreismeister erzielten Jaschultowski (5.), Panagiotis Mantzelas (15./28.) sowie Matthias Eggert (19.).

Remis reicht den Lüdenscheider Kickern

Da zuvor die Fritz-Steinhoff-Schüler gegen Hagen mit 3:2 (1:1) gewonnen hatten, kam das Duell Lüdenscheid gegen Ennepetal einem richtigen Endspiel um den einzigen Qualifikationsplatz für das Finalturnier gleich. Die Scholl-Kicker gingen durch Jeffrey Baotey (7.) mit 1:0 in Führung. Wenig später schied Ennepetals Torwart mit einer Mundverletzung aus und musste von einem Feldspieler ersetzt werden, doch bekam die Scholl-Auswahl fortan wenig auf die Kette.

Bis zur 22. Minute – die Spielzeit betrug 2 x 15 Minuten – drehte der Gegner das Spiel zum 2:1, ehe der hoch aufgeschossene Jaschultowski die lang gezogene Freistoßflanke von Eggert unhaltbar zum 2:2 ins lange Eck köpfte. Dieses Remis reichte den Bergstädter Schülern zum Einzug in die Finalrunde.