Zurück

Steinläufer unter der Lupe

Scholl-Gymnasiasten im heimischen Wald unterwegs/Umweltbus

LN v. 21.07.2011 - Käfer, Spinnen und Würmer: Verschiedenste Kleinstlebewesen nahmen Fünft- und Sechstklässler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums gestern genauer unter die Lupe. Ihre Projektwoche zum Thema Wald führte sie zur Heerwiese.

Um die Jungen und Mädchen bei der Bestimmung von Tieren und Pflanzen im heimischen Forst zu unterstützen, war Dietmar Schruck mit dem Umweltbus "Lumbricus" aus Recklinghausen angereist. Darin fanden alle 23 Schüler Platz, legten ihre Fundstücke aus dem Unterholz in kleine Schalen und unterzogen sie dann einer genaueren Betrachtung. Nele, Kris und Lennart nahmen sich zum Beispiel einen Steinläufer vor. Unter der sogenannten Stereolupe konnten sie all seine Glieder, Fühler und Beine gut erkennen. Praktisch, schließlich sollten die Tiere auch gezeichnet werden.

"Zum Auftakt der Projektwoche am Montag gab es eine Rallye durch den Wald", berichtete Cathrin Gronenberg. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Annette Hoefeld leitet sie heute einen abschließenden Versuch im Klassenzimmer an. "Wir untersuchen dann Chlorophyll, den grünen Blattfarbstoff."