Zurück

"Durchblick" für Manager von morgen

Terminplan 2010/11 der Management-AG

WR v. 28.10.10 - Zum 9. Mal startet am Geschwister-Scholl-Gymnasium eine Management AG für alle Schülerinnen und Schüler der Stufen 11, 12 und 13 der Lüdenscheider Gymnasien, an der sich 11 Unternehmen mit 14 Referenten, 21 Veranstaltungen und 3 Exkursionen beteiligen. Anliegen der AG, so Florian Assmann (Managing Director der Assmann Electronic GmbH) und Jürgen Prüfer vom Scholl am Dienstagnachmittag bei der Vorstellung der AG, ist es, den Gymnasiasten Einblick in Berufe aus den Bereichen Medizin, Recht, Technik und Wirtschaft zu geben.

Referenten sind Ärzte, Juristen, Ingenieure

Als Referenten führen Ärzte, Juristen, Ingenieure und Kaufleute die Jugendlichen an Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Basiswissen in Sachen Medizin, Rechtswissen und technische Berufe heran. Auf der Ausbildung, dem Grundlagenwissen und alltäglicher Praxis liegen Schwerpunkte der AG. Dienstags von 18 bis 19.30 Uhr heißt es bis Mitte April 2011: „Neugierig auf die Zukunft? Wir sorgen für Durchblick!“

Nach mäßiger Resonanz in den Anfangsjahren nutzen durchschnittlich 50/60 Gymnasiasten die Möglichkeit, sich über Berufe aus den Bereichen Medizin, Recht, Technik und Wirtschaft schlau zu machen und sich dadurch die Wahl ihres späteren Studiengangs zu erleichtern. Auch am Dienstag bei der Einführungsveranstaltung in der Aula des Scholl, als es mit Florian Assmann um BWL-Grundlagen ging, bewegte sich die Zahl der Teilnehmer wieder in diesem Bereich.

Neu im Kreis der Unternehmen ist die Firma Sonneborn, die sich mit einer Veranstaltung zum Thema Konsumgütermarketing in die AG einbringt.

Von Unternehmern lernen

Erfolgsmodell Management-AG findet Nachahmer in anderen Städten. Oberstufenschüler können noch teilnehmen.

LN v. 28.10.10 - Wenn sich eine Veranstaltung, die aus einer Laune heraus entstanden ist, zum Dauerbrenner und zum Vorbild für andere entwickelt, scheinen die Organisatoren den richtigen Riecher gehabt zu haben. So war es bei der Management AG, die dieses Jahr zum neunten Mal läuft und auch in anderen Städten Nachahmer findet. Seit Dienstagabend können Oberstufenschüler wieder regelmäßig im Geschwister-Scholl-Gymnasium daran teilnehmen.

Der Diplom-Kaufmann Florian Assmann stellte vor Jahren fest, dass viele Abiturienten nach ihrem Schulabschluss nicht wussten, wie ihre weitere berufliche Laufbahn aussehen sollte. Mit negativen Folgen: Ohne wirklich zu wissen, was sie erwartet, begannen die ehemaligen Schüler eine Ausbildung oder ein Studium - was in vielen Fällen schließlich zum Abbruch führte. Da dies sowohl die Schüler als auch die betroffenen Unternehmen Zeit und Energie kostete, beschloss Assmann zusammen mit einigen anderen, die Management AG ins Leben zu rufen. Dazu holte er Unternehmen ins Boot, die an einer Vortragsreihe für Oberstufenschüler mitwirken sollten. In den ersten beiden Jahren lief das Projekt eher schleppend an, doch mittlerweile nehmen pro Jahr um die 50 Schüler daran teil.

Dieses Jahr werden 21 Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit elf Unternehmen durchgeführt. Immer Dienstagsabends ab 18 Uhr halten hochrangige Vertreter der Firmen, in den meisten Fällen soger deren Geschäftsführer, einen gut anderthalbstündigen Vortrag. Dieser soll den Schülern der Klassen 11 bis 13 bestimmte Berufsfelder näher bringen. Im Einzelnen sind dies die Bereiche Medizin, Technik, Recht und Wirtschaft. Die Konzentration auf diese vier Schwerpunkte ermöglicht es dabei, näher auf die einzelnen Unterpunkte einzugehen. Auf dem Programm stehen außerdem mehrere Exkursionen, die anschaulich informieren sollen.

Die beteiligten Unternehmen unterstützen die Veranstaltung gerne, da es auch in ihrem Sinne ist, qualifizierte Auszubildende zu finden, die wissen, was sie wollen. Und die Vorteile für die Schüler sind offensichtlich: Sie bekommen Informationen aus erster Hand und können Kontakte zu den Unternehmen knüpfen. Außerdem können sie so frühzeitig abklären, welchen Weg sie in beruflicher Hinsicht einschlagen wollen. Dieser "Schulterschluss zwischen Unternehmen und Schule" sei sehr sinnvoll zur Vorbereitung auf ein Hochschulstudium, erklärt Jürgen Prüfer, Lehrer für Sozialwissenschaften und zuständig für den Bereich Berufsorientierung am Geschwister-Scholl-Gymnasium. Er betreut die Management AG und betont: "Dieses Angebot ist übergreifend". Das heißt, Schüler aller Gymnasien und der Gesamtschule sind eingeladen, an der AG teilzunehmen. Wie erfolgreich das Projekt ist, zeigt die Tatsache, dass es mittlerweile in anderen Städten Nachahmer findet und zum Beispiel von der Hagener SIHK aufgegriffen wurde.

Auch wenn die Auftaktveranstaltung schon statt gefunden hat, können interessierte Schülerinnen und Schüler noch an der AG teilnehmen. Jeden Dienstag ab 18 Uhr können die Jugendlichen entweder in der Aula oder in Raum 107 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums die Vorträge verfolgen. Die Schüler, die dafür einen Teil ihrer Freizeit opfern, gehen übrigens nicht mit leeren Händen nach Hause: Neben vielen Informationen für ihrer Zukunft erhalten sie für ihre regelmäßige Teilnahme auch ein Zertifikat.