Zurück

Girls' & Boys' Day 2012

Am Donnerstag, d. 26.04.2012, fand der diesjährige bundesweite Girls' Day und Boys' Day statt. An diesem Tag erhielten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, verschiedene Berufe oder Studiengänge kennen zu lernen, die wenig geschlechtstypisch für sie sind. So schnupperten zum Beispiel viele Mädchen in technische Berufe, während die Jungen sich soziale Berufe anschauten.

In diesem Jahr wurden gemäß unseres neuen Konzepts zum „Gesellschaftlichen Handeln in Beruf und Ehrenamt“ besonders die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen angesprochen. Aber auch sehr viele Siebt- und Neuntklässler fühlten sich von dem Angebot angezogen und suchten sich einen für ihr Geschlecht eher untypischen Beruf aus. Bemerkenswert hierbei ist, dass sich alle Schülerinnen und Schüler selbständig nach einen geeigneten Betrieb umschauten, um einen Einblick in ein Berufsfeld ihrer Wahl zu gewinnen. Manche gingen an diesem Tag mit einem Elternteil oder nahem Verwandten mit und berichteten bei der Nachbesprechung in der Schule erstaunt von ihren Eindrücken

Einige Jungen aus der Klasse 7b waren zum Beispiel in einem Kindergarten bzw. in der Grundschule oder der dort angegliederten Ganztagsbetreuung und waren sich einig: „Das war sooo anstrengend! Der Lärm, die tobenden Kinder, man weiß gar nicht, auf wen man zuerst aufpassen soll.“ Mädchen aus der 7a hingegen konnten beeindruckt von ihren Erlebnissen bei der Feuerwehr berichten, wie körperlich anstrengend der Beruf ist und wie schwer die Schutzbekleidung wiegt, was sie am eigenen Leibe ausprobiert hatten.

Insgesamt war der Mädchen- und Jungen-Zukunftstag ein wertvoller Tag für die Schülerinnen und Schüler und die ersten schmieden schon Pläne, wo sie den Girls' bzw. Boys' Day im kommenden Jahr verbringen wollen – egal ob beim Friseur, beim Chirurgen oder bei einem der universitären Angebote - auf jeden Fall nicht in der Schule.

  

   Warum ein Zukunftstag speziell für Mädchen?

Fehlende Informationen über Ausbildungsberufe und Studiengänge lassen Mädchen bisher eher auf bekannte, meist »frauentypische« Berufe zurückgreifen. Damit schöpfen sie ihre Begabungen und Berufsmöglichkeiten nicht voll aus. Der Girls’Day als mädchenspezifisches Angebot, bei dem Schülerinnen ihre Talente, Fähigkeiten
und Interessen entdecken können, bietet hier eine besondere Chance für Mädchen und für Unternehmen und Organisationen, die qualifizierten und motivierten Nachwuchs suchen.

   Warum ein Zukunftstag speziell für Jungen?

Der Arbeitsmarkt verändert sich und damit auch die beruflichen Chancen für junge Männer. Berufe, die bislang überwiegend von Männern ausgeübt werden (wie etwa in der Landwirtschaft oder in der Produktion) gehen zurück, dagegen nehmen Beschäftigungschancen im Dienstleistungsbereich zu. Hier ist männlicher Nachwuchs ausdrücklich erwünscht. Am Boys'Day - Jungen-Zukunftstag können Jungen durch Schnupperpraktika, Infoveranstaltungen, Erkundungen von Betrieben und Einrichtungen oder Workshops neue und interessante Tätigkeitsfelder kennenlernen und ihre sozialen Kompetenzen testen.