Zurück

Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels 2011

Am Nachmittag des 12.12.11 fand im Raum 107 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums das Auswahllesen für den jährlich stattfindenden Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels statt. Die sechs Teilnehmerinnen hatten sich in einem Auswahlverfahren gegen alle anderen Schülerinnen und Schüler ihrer Jahrgangsstufe durchgesetzt, in dessen Verlauf sie zunächst eine Leseprobe aus einem selbst gewählten Kinder- oder Jugendbuch vortragen mussten. Danach wurde der Schwierigkeitsgrad erhöht, indem alle Schülerinnen und Schüler aus einem ihnen unbekannten Jugendbuch vorlesen mussten.

Vor genau diesen Aufgaben standen an diesem Montagnachmittag auch die Schülerinnen Lucie und Laura D. aus der Klasse 6a, Carla und Pauline aus der Klasse 6b sowie Paulina und Vanessa aus der Klasse 6c. Sie alle trugen zunächst eine selbst gewählte Textstelle vor, sodass die Jury (Frau Ortmeyer sowie die Leistungskursschüler der Jahrgangsstufe 13, Arne und Marie) nicht nur Ausschnitte aus Jeff Kinneys "Gregs Tagebuch", Cornelia Funkes "Tintenherz" oder Marguerite Henrys "König des Windes",  sondern auch  P.C. und Kristin Casts "House of Night"-Reihe lauschen konnten. Ebenso gebannt wie die Jurymitglieder und die Deutschlehrerinnen der Schülerinnen folgten einige Mitschülerinnen und Mitschüler den Vorträgen. Sie waren zur "moralischen Unterstützung" ihrer Freundinnen erschienen.

Im zweiten Teil mussten Lucie, Laura, Carla, Pauline, Paulina und Vanessa dann aus einem unbekannten Text vorlesen. Die Deutschlehrerinnen hatten sich gemeinsam für Andreas Steinhöfels "Rico, Oskar und das Herzgebreche" entschieden. Die Geschichte eines Jungen, der in Berlin lebt und zusammen mit seinem Freund Oskar einige Abenteuer zu bestehen hat. Jeweils drei Minuten dauerte der Vortrag jeder Schülerin und dann begann die lange Zeit des Wartens, während die Jury ihr Urteil fällte.

Das Ergebnis war schließlich denkbar knapp: Nur ein Punkt trennte die Siegerin Carla (Klasse 6b) von den beiden Zweitplatzierten (Paulina und Vanessa, beide aus der Klasse 6c), die die gleiche Punktzahl erreichten. Für Carla wird es jetzt auf Stadtebene weitergehen. Dort wird sie als Vertreterin des GSG gegen gleichaltrige Schülerinnen und Schüler der anderen weiterführenden Schulen Lüdenscheids antreten.