Zurück

Sport-Partnerschaftstreffen - ein voller Erfolg

Partnerschaftstreffen im Landkreis Elbe-Elster vom 07.05.-10.05.2012

Am frühen Montagmorgen machte sich eine Gruppe von 20 Schülerinnen und Schülern der beiden Staberger Gymnasien auf zu einer Fahrt mit sportlichen und kulturellen Inhalten in den Elbe-Elster-Kreis (Brandenburg). Veranstaltet und finanziell getragen wurde die hervorragend organisierte Reise mit abwechslungsreichem Programm vom Märkischen Kreis und dem Partnerkreis in der Niederlausitz. Unter der Leitung des Geschäftsführers des Ausschusses für den Schulsport, Uwe Steinebach, begleiteten die Sportlehrer Amin Hadifar (ZGL) und Uwe Wolff die jungen Sportler.

Am Montagnachmittag traf die Gruppe, die aus einer Fußball- und einer Badmintonmannschaft bestand, im landschaftlich schön gelegenen Schullandheim „Täubertsmühle“ ein, wo der Tag nach einem Sport- und Freizeitprogramm mit einem gemeinsamen Grillen abschloss.

Der Dienstag stand im Zeichen sportlicher Vergleiche mit Badminton- und Fußballschulmannschaften verschiedener Schulen des Landkreises. Dabei musste sich die Fußballmannschaft den im Schnitt zwei Jahre älteren Gastgebern nach 80 Minuten und gutem Spiel mit 2:8 geschlagen geben.

Das Badmintonteam trat in einem Dreierturnier gegen eine WK II- und eine WK III-Mannschaft des Elbe-Elster-Kreises an, wobei die jüngere Mannschaft als Meister Brandenburgs am Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ teilnehmen wird. Gegen dieses vom Landestrainer Thomas Riese betreute Team gelang immerhin ein 2:5. Das ältere Team wurde mit 5:2 bezwungen.

Am Ende erhielten alle beteiligten Sportler vom Ausrichter eine Urkunde mit einem Gruppenfoto sowie ein gemeinsames Motto-T-Shirt, dass das Lüdenscheider Team als Gastgeschenk überreichte.

Nach dem sportlichen Vergleich und einer kurzweiligen Stadtführung durch Herzberg folgte die Gruppe einer Einladung des Beigeordneten und Dezernenten Roland Neumann ins Kreishaus. Abgerundet wurde der Tag mit einem tollen gemeinsamen Abendessen im Brauhaus „Radigk“ und anschließendem Kinobesuch in Finsterwalde.

Der Mittwoch stand unter kulturellem Schwerpunkt. Ein Ausflug führte die Gruppe  in die Sächsische Schweiz mit einem Besuch der Bastei und endete mit einer interessanten Führung im Karl-May-Museum in Radebeul.

Auf der Rückfahrt am Donnerstag waren sich alle beteiligten Schüler und Lehrer einig, dass der Austausch mit dem Elbe-Elster-Kreis in jeder Hinsicht ein Erfolg war. Unser besonderer Dank gilt abschließend den hervorragenden Organisatorinnen Heike und Andrea vom Elbe – Elster – Kreis sowie unserem rührigen Busfahrer Jochen.