Zurück

Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Förderverein stellt 7050 Euro bereit

WR v. 14.10.11 - Zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins am Geschwister-Scholl-Gymnasium konnte Vorsitzende Beate Hoffmeister am Donnerstag eine aktive Mitgliedsrunde der knapp 400 Mitglieder begrüßen.

Das Fach Biologie stand bei den Anträgen im Mittelpunkt. Cathrin Gronenberg erläuterte die Dringlichkeit, die Räume besser auszustatten. Auf der Wunschliste stehen u.a. ein Gefahrstoffschrank, eine erweiterte Laborspüle, eine Spülmaschine und ein Kühlschrank mit Gefrierfach.

Ein Antrag an die Stadt mit der Bitte, teilweise die Kosten zu übernehmen, wurde genehmigt. So beteiligt sich die Stadt am Umbau mit 2500 Euro. Es bleiben demnach knapp 5000 Euro, die der Förderverein leisten müsste. Dazu kommt eine Basisfinanzierung von 1000 Euro für ein Jahr für Verbrauchsmaterialien.

Für eine defekte Schulkamera, die man zum Teil erneuern muss, werden etwa 300 Euro benötigt. Ferner wurden für den Fachbereich Literatur 500 Euro beantragt und für den Fachbereich Spanisch 250 Euro – jeweils für diverse Bücher und Materialien. So beläuft sich die Antragssumme auf insgesamt 7050 Euro, der man einstimmig zustimmte.

Ohne Beanstandungen wurden der Jahresbericht von Steffen Heinrich und der Kassenbericht von Anja Kaiser entgegen genommen. In präzisen Zahlen hatte die Schatzmeisterin Rechenschaft über die Finanzen abgelegt, der man unisono Beifall zollte. Sie bilanzierte eine gute Bestandslage, sodass der Vorstand einstimmig entlastet wurde.