Zurück

Ökumenischer Einschulungsgottesdienst für die Klassen 5

Bericht von Rainer Zwiefka

„Dabei sein ist alles“ lautete dieses Mal das Thema des ökumenischen Einschulungs-gottesdienstes der neuen Klassen 5 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Gehalten wurde der Gottesdienst in der gut gefüllten Erlöserkirche von Kaplan Vincent Graw (St. Josef und Medardus) und Pfarrer Holger Reinhard (Ev. Erlöserkirche). Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom neuen Kantor der Erlöserkirche Dmitri Grigogriev, der zu den Liedern jeweils ein gelungenes Vorspiel improvisierte. Insgesamt war die Atmosphäre sehr konzentriert und fröhlich.  

Nachdem Eltern, Schülerinnen und Schüler von Pfarrer Reinhard begrüßt worden waren, hat Kaplan Graw - anknüpfend an die kurz vorher in London stattgefundene Olympiade - den Bogen zu einem sportlichen Vergleich aus der Bibel gezogen. Der Glaube und das (Schul)-Leben können mit einem Sprint auf der Rennbahn verglichen werden. Das Ziel vor Augen gibt der Läufer sein Bestes. Als Christ kann man auf Jesus schauen, welcher Kraft und Motivation für den Lebenslauf schenkt.

Pfarrer Reinhard und Kaplan Graw haben den Kindern nicht nur mit Worten Mut für den Start an der neuen Schule zugesprochen, sondern sie auch persönlich gesegnet. Der traditionell gesungene Segen der beiden Geistlichen bildete wieder den Abschluss des Gottesdienstes, durch den der Start in den neuen Schul- und Lebensabschnitt besiegelt worden ist. Danach erwartete die Eltern noch ein üppiges Frühstücksbuffett im Foyer der Scholl-Aula und die Kinder ein abwechslungsreicher erster Schultag, sodass der lange „Lauf“ zum Abitur beginnen konnte.