Zurück

Betriebspraktikum der Einführungsphase

Bericht von U. Henkel (ZGL)

Insgesamt sind es zehn Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase des Zeppelin- und des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, die in knapp drei Wochen während des Schülerbetriebspraktikums erste Berufserfahrungen im Klinikum Lüdenscheid sammelten.
Alle waren in unterschiedlichen Abteilungen untergebracht und konnten einen umfassenden Eindruck vom Berufsalltag eines Mediziners gewinnen. Ob in der Augenklinik, der Notfallambulanz oder der Frauenklinik, alle Schülerpraktikanten wurden freundlich aufgenommen und mit eingebunden in die praktische Arbeit der Klinikärzte.
Es war für alle sicherlich eine spannende Erfahrung und eine große Hilfe bei der anstehenden Entscheidung für die spätere Berufswahl.

 

Informationen zum Schülerbetriebspraktikum
Das Schülerbetriebspraktikum findet in der Einführungsphase am Ende des 1. Halbjahres (Januar) statt und dauert drei Wochen. Es setzt die selbstständige Praktikumsplatzsuche durch die Schülerinnen und Schüler voraus.


Das Schülerbetriebspraktikum umfasst

  • eine Einführungsveranstaltung zu Informationen über Ziele, Organisation und Durchführung des Praktikums,
  • eine Einführung in das Praktikum in der Schule mit Besprechung organisatorischer Fragen und Anleitung zur Abfassung des Praktikumsberichts,
  • Betreuung und begleitende Gespräche der Betreuungslehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern in den Betrieben sowie
  • eine gemeinsame Auswertung des Praktikums in den Betreuungsgruppen.

Die anschließende Auswertung der Praktikumsberichte erfolgt durch die Betreuungslehrkräfte, die den Schülerinnen und Schülern eine Rückmeldung geben und für die weitere Beratung - z.B. bei Ferienpraktika -, zur Verfügung stehen.