Zurück

Staberger Sportkurse im Alpincenter Bottrop

Am Dienstag, d. 15. Januar 2013, begaben sich 65 Schülerinnen und Schüler der 13-er Sport-Grundkurse mit ihren Sportlehrern Oliver Kamp, Hendrik Schwarz, Robert Varken und Uwe Wolff zum Skilaufen in die Skihalle in Bottrop.

Man traf sich um 10.30 Uhr im Foyer des Alpincenters, um noch die letzten Formalitäten zu erledigen, das begehrte „All-Inclusive-Bändchen“ zu erhalten und um die Ski- bzw. Snowboardmaterialien auszuleihen. Einige der erfahrenen Skiläufer entschlossen sich mehr oder weniger spontan sich einer neuen Herausforderung zu stellen, nämlich an einem Einführungslehrgang im Snowboarden teilzunehmen. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl mussten sogar zwei Übungsgruppen gebildet werden. Die Anfänger im Schnee vertrauten da eher auf zwei Bretter unter ihren Füßen. Sie konnten unter fachkundiger Leitung ihre ersten Erfahrungen im Gleiten, Richtungswechsel und Bremsen auf Schnee machen.

Doch bevor die Ski- bzw. Snowboardkurse starteten, hieß es zunächst einmal für die meisten Schülerinnen und Schüler, sich am reichhaltigen Buffet zu stärken. Im Verlaufe des Nachmittags wurden dort immer wieder mal kleine Pausen eingelegt und die Kraft- und Flüssigkeitsreserven aufgefüllt. Derweil drehten die Fortgeschrittenen und Könner auf Skiern und Boards fleißig ihre Runden auf der 640m langen Indoor-Skipiste. So kam am Ende der fünfstündigen Praxis mancher Pistenkilometer zusammen.

Gegen 17.30 Uhr verließen die „Staberger Wintersportler“ das „Skisport-Mekka des Ruhrpotts“ um sich auf den Heimweg zu machen. Die Autobahnen des Ruhrgebiets und der einsetzende Schneefall bedingten es, dass einige der Teilnehmer erst gegen 19.30 Uhr zuhause eintrafen. Dennoch waren sich alle einig: Dieser Exkursionstag war eine gelungene Aktion, der allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat!