Zurück

Fahrt der 6. Klassen nach Langeoog 2013

Bericht von Marleen (6b)

Morgens um 7.00 Uhr trafen wir uns alle vor der Schule fuhren dann um 7.15 Uhr mit den Bussen los. Nach etwa vierstündiger Fahrt kamen wir in Bensersiel am Hafen an, von wo wir zuerst mit der Fähre und dann mit der Inselbahn weiterreisten. Nachdem wir unsere Zimmer begutachtet hatten, ging das panische Auspacken, Einpacken und Herumgerenne los. Als sich das Chaos wieder einigermaßen gelegt hatte, brauchten wir natürlich etwas für den Magen. Also haben wir erst mal gegessen. Danach wollten wir alle zum Strand. Dort angekommen, stellte sich schon so richtig das Urlaubsgefühl ein. Ins Wasser durften wir allerdings nur mit den Füßen und nicht ganz. Und als wir mit den Füßen im Wasser standen, wussten wir auch warum. Das Wasser war sehr, sehr kalt! An diesem Abend waren wir alle so müde und kaputt, dass wir sofort ins Bett fielen.

Am nächsten Morgen ging es um 7.00 Uhr aus den Federn. Beim Frühstück besprachen wir dann, was wir machen wollten. Ein Strandtag stand auf dem Programm. Also marschierten wir los zum Strand. Unterwegs bekamen wir alle ein Eis spendiert! Jetzt durften wir auch ins Wasser. Am Anfang war es zwar noch ziemlich kalt, aber nach einer Weile ging es.

Am nächsten Tag machten wir eine Wattwanderung. Also hieß es: von einem Ende der Insel zum anderen laufen. Dort angekommen, erklärte uns ein sehr netter Wattführer die Regeln, wie man sich im Watt verhält. Auf der Tour erfuhren wir viele interessante Dinge über das Wattenmeer und durften ein Kraut probieren, das in den Salzwiesen wächst. Nach der spannenden Wattwanderung liefen wir zurück zum OWD-Heim und aßen zu Mittag. Am Nachmittag waren wir noch einmal am Strand und auch im Meer.

Auch der Donnerstag war voll durchgeplant. Als Erstes fuhren wir mit der Inselbahn zum Hafen. Dort wartete bereits ein Fischkutter auf uns. Auf der Kutterfahrt erzählte uns eine Frau viel über die Tiere in der Nordsee und ein Fischernetz wurde ausgeworfen, sodass wir die Tiere auch „live“ begutachten konnten. Als die Fahrt zu Ende war, wollten wir eigentlich mit der Inselbahn zurückfahren, aber die fuhr erst eine halbe Stunde später, also mussten wir laufen. Am Nachmittag durften wir noch einmal ins Städtchen für die letzten Besorgungen. Am Abend nach dem Abendessen ging es ein letztes Mal an den Strand. Wir veranstalteten einen Sandburgenwettbewerb, nahmen die Lesekistensiegerehrung vor und machten Klassenfotos am Strand. Dann mussten wir uns vom Strand und dem Meer verabschieden.

Am nächsten Morgen ging das gleiche Chaos wie bei der Anreise los, nur eben umgekehrt. Die Koffer mussten die Treppe runter und auf einen Wagen verladen werden, dann mussten wir auch „Tschüss OWD-Heim“ sagen, was uns allen sehr schwer fiel. Mit der Inselbahn fuhren wir dann zum Hafen. Auf der Fähre nach Bensersiel verabschiedeten wir uns von Langeoog. Dann ging es mit den Bussen zurück nach Lüdenscheid, wo wir von Eltern, Geschwistern, Omas, Opas etc. empfangen wurden. Nachdem wir unser Gepäck ausgeladen hatten, ging es ab in die Ferien!!!